Shelley Lubben: Pornographie. Die größte Illusion der Welt

  • ISBN/EAN: 978-3-88509-107-3
  • Originaltitel: Truth behind the phantasy of Porn
    Übersetzt von: Maria Weiß 
    Umfang: 333 S.
    Einband: Paperback
    Format (T/L/B): 3 x 20.5 x 12.5 cm
    Gewicht: 375 g
    Erscheinungsdatum: 05.09.2016

    ~ LESEPROBE ~

  • Lieferzeit: 6 bis 10 Tage
  • Preis: 14,80 €
  • inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

Beschreibung

Shelley Lubben war ein Pornostar. Dann fand sie einen Ausweg. Und jetzt erzählt sie die Hardcore-Wahrheit.

Pornofilme machen unglaubliche Umsätze. Sie unterhalten, verlocken, berauschen. Aber hinter den Kulissen werden nicht Träume wahr sondern Albträume.

In ihrem nun auch auf Deutsch vorliegenden Buch reißt Lubben die verführerische Maske von der Pornographie und zeigt die Hardcore-Wahrheit hinter der ,größten Illusion der Welt'. Schonungslos offen berichtet Shelley Lubben von ihrem Weg: ihre Kindheit, die schon mit neun Jahren durch sexuellen Missbrauch endete, ihre Verstoßung aus dem Elternhaus, ihr Überleben in der Prostitution und schließlich ihre Rolle in den entsetzlich unglamourösen Gefilden von Pornosets.

Dann kommt die Wende. Mit 26 Jahren entflieht Shelley Lubben der Pornoindustrie, sie findet Liebe, Wiederherstellung und ein erfülltes Leben. Heute kämpft sie für die Befreiung der vielen Tausend Männer und Frauen, die weiterhin in der Pornographie, der modernen Form der Sklaverei, gefangen sind. Und für die Befreiung der Millionen von Pornosüchtigen, die nicht aufhören können zu klicken.

Rezension

Rezension von Mira Sigel auf dem Blog Die Störenfriedas:

Shelley Lubben war einst ein bekannter Pornostar in den USA, bevor sie zu den Ersten gehörte, die laut auf die Gewalt in der Pornoszene hinwiesen. Ihre "Pink Cross Foundation" hilft ehemaligen Pornostars und Prostituierten, die Sexindustrie zu verlassen. Mit "Pornographie - Die größte Illusion der Welt" ist ihre Biografie nun beim Ruhland Verlag auf Deutsch erschienen.

Shelley Lubben lässt sich den Mund nicht verbieten. Laut und vehement kritisiert wieder und wieder, was die Sexindustrie den Menschen und insbesondere den Frauen antut. Dafür wird sie verleumdet, beschimpft und bedroht, doch für sie ist ihr Glaube ihr Kraftspender. "Jesus hat mich gerettet", schreibt sie immer wieder in ihrem Buch. Der Glaube an Gott und ihre tiefe Religiosität sind der rote Faden, der sich durch ihr Buch zieht. Das mag für viele Nichtgläubige befremdlich sein, doch wer das Buch liest, erkennt schnell, dass sie ohne ihren Glauben nicht überlebt hätte.

» weiterlesen auf diestoerenfriedas.de

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Buch oder Medienprodukt auf FEMBooks.





     

     % Sonderangebote %

     

    News und Rezensionen

    19/11/2017: Rezension zu "Erbsenzählen" von Gertraud Klemm

    07/11/2017: 33 neue Rezensionen zu feministischer Literatur

    04/11/2017: Rezension des Kinderbuches "Pssst!"

    10/09/2017: 30 neue Rezensionen zu Kinder- und Jugendbüchern

    » ältere Beiträge

     

    Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter.

     

    Besuchen Sie FEMBooks auf Facebook.