Marceline Loridan-Ivens: Und du bist nicht zurückgekommen

  • ISBN/EAN: 978-3-518-46766-4
  • Originaltitel: Et tu n'es pas revenu
    Übersetzt von: Eva Moldenhauer
    Umfang: 111 S.
    Einband: Kartoniert
    Format (T/L/B): 0.9 x 19 x 11.8 cm
    Gewicht: 110 g
    Erscheinungsdatum: 10.04.2017

    ~ LESEPROBE ~

  • Lieferzeit: 6 bis 10 Tage
  • Preis: 10,00 €
  • inkl. 7% USt., zzgl. Versand
Wird geladen ...

Beschreibung

Marceline ist fünfzehn, als sie zusammen mit ihrem Vater ins Lager kommt. Sie nach Birkenau, er nach Auschwitz. Sie überlebt, er nicht. Siebzig Jahre später schreibt sie ihm einen Brief, den er niemals lesen wird. 

Einen Brief, in dem sie das Unaussprechliche zu sagen versucht: Nur drei Kilometer sind sie voneinander entfernt, zwischen ihnen die Gaskammern, der Hass, die ständige Ungewissheit, was geschieht mit dem anderen? Einmal gelingt es dem Vater, ihr eine kleine Botschaft auf einem Zettel zu übermitteln. Aber sie vergisst die Worte sofort - und wird ein Leben lang versuchen, die zerbrochene Erinnerung wieder zusammenzufügen.

Marceline Loridan-Ivens schreibt über diese Ereignisse und über ihre unmögliche Heimkehr, sie schreibt über ihr Leben nach dem Tod, das gebrochene Weiterleben in einer Welt, die nichts von dem hören will, was sie erfahren und erlitten hat. Und über das allmähliche Gewahrwerden, dass die Familie ihren Vater dringender gebraucht hätte als sie: 'Mein Leben gegen deines.'

Und du bist nicht zurückgekommen ist eine herzzerreißende Liebeserklärung, ein erzählerisches Meisterwerk, ein einzigartiges Zeugnis von eindringlicher moralischer Klarheit - das wohl letzte Zeugnis seiner Art.

"Man liest es benommen, bewegt, erschüttert." Le Nouvel Observateur 28.05.2015

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Buch oder Medienprodukt auf FEMBooks.

    Ähnliche Artikel





     

     % Sonderangebote %

     

    News und Rezensionen

    15/01/2017: 21 neue Rezensionen zu feministischer Literatur

    28/12/2016: 24 neue Rezensionen zu Kinder- und Jugendbüchern

    01/09/2016: Das Schweigen brechen – Rezension zu Brandspuren

    » ältere Beiträge

     

    Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter.

     

    Besuchen Sie FEMBooks auf Facebook.