News & Rezensionen

Suche verfeinern

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

13.02.2018 16:33 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Sachbüchern und Belletristik wurden in der letzten Zeit veröffentlicht

Neue Rezensionen zu Kinder- und Jugendbüchern

13.01.2018 14:51 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Kinder- und Jugendbüchern wurden in der letzten Zeit veröffentlicht.

Rezension zu Erbsenzählen von Gertraud Klemm

19.11.2017 10:31 | 0 Kommentare

Mit "Erbsenzählen" legte Gertraud Klemm ihren neuen Roman vor, der Partnerschafts- und Gleichstellungsfragen entblättert. Im Subtext schwingt leise Gesellschaftskritik, bezogen auf manifestierte Rollen- und Karrieremuster sowie Machtgefüge.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

07.11.2017 13:48 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Sachbüchern und Belletristik wurden in der letzten Zeit veröffentlicht

Rezension zu Pssst! von Annette Herzog und Katrine Clante

04.11.2017 12:25 | 0 Kommentare

Das Buch im Comicstil schildert das Wachsen und Erwachsenwerden aus der Perspektive der ca. 10 Jahre alten Viola.

Neue Rezensionen zu Kinder- und Jugendbüchern

10.09.2017 18:05 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Kinder- und Jugendbüchern wurden in der letzten Zeit veröffentlicht.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

01.08.2017 17:58 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Sachbüchern und Belletristik wurden in der letzten Zeit veröffentlicht.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

15.01.2017 17:58 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Sachbüchern und Belletristik wurden in der letzten Zeit veröffentlicht

Neue Rezensionen zu Kinder- und Jugendbüchern

28.12.2016 19:25 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Kinder- und Jugendbüchern wurden in der letzten Zeit veröffentlicht.

Das Schweigen brechen – Rezension zu Brandspuren

01.09.2016 13:37 | 0 Kommentare

Spannend von der ersten bis zu letzten Seite geht es um Verantwortung angesichts rassistischer Gewalt und um komplexe und sehr diverse Beziehungsgefüge.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

28.08.2016 21:04 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Büchern (Sachbücher, Belletristik, Fachbücher, Kinder- und Jugendbücher) wurden in der letzten Zeit veröffentlicht.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

27.06.2016 17:02 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Büchern (Sachbücher, Belletristik, Kinderbücher, Jugendbücher) wurden in der letzten Zeit veröffentlicht

Rezensionen aus den Gender Studies

25.05.2016 20:17 | 0 Kommentare

Folgende Rezensionen zu Publikationen aus der Frauen- und Geschlechterforschung wurden in der letzten Zeit veröffentlicht

Rezension zu Katharina Müller: Rosie und die Suffragetten

01.05.2016 14:25 | 0 Kommentare

Im Jahr 1908 macht sich Rosie auf nach London, wo sie eine Anstellung als Dienstmädchen findet – und zwar im Haushalt von Emmeline Pankhurst, einer der bekanntesten und einflussreichsten bürgerlichen Frauenrechtlerinnen der Zeit. Die Autorin Katharina Müller erzählt in ihrem Roman "Rosie und die Suffragetten" vom Kampf um das Frauenwahlrecht, dies aus Sicht der stotternden Hausangestellten Rosie. Auf spannende und lehrreiche Weise lässt Müller den mutigen Kampf der Suffragetten lebendig werden – und mit ihm dessen Klassenwidersprüche.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

25.04.2016 15:28 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen und Interviews zu feministischen und emanzipatorischen Büchern wurden in der letzten Zeit veröffentlicht

Mut zur Lücke, liebe Eltern! Glück geht auch ohne Bio, PEKiP und Häuschen mit Garten

24.04.2016 16:30 | 0 Kommentare

Dass auch wir mit der Entscheidung für ein Buch mal daneben liegen können, beweist das Buch "Mut zur Lücke, liebe Eltern!" von Silia Wiebe. Der Titel klang vielversprechend, das Cover im 50er Jahre Stil erschien jedoch schon von Beginn an verdächtig.
Die nun veröffentlichten Buchrezensionen bestätigen jetzt, dass der erste Verdacht richtig war, denn in dem Buch werden ziemlich altbackene Ratschläge zur Arbeitserleichterung für die Mutter gegeben.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

26.03.2016 15:29 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen und sehenswerte Interviews zu feministischen und emanzipatorischen Büchern wurden in der letzten Zeit veröffentlicht

Kinder- und Jugendbuchempfehlungen des Leipziger Lesekompass 2016

18.03.2016 09:55 | 0 Kommentare

Jährlich erscheinen rund 8.000 neue Kinder- und Jugendbücher. Der Leipziger Lesekompass informiert und bewertet Bücher, die sich für das Fördern von Lesekompetenz in Schulen und Kindertagesstätten eignen. Denn: Lesen ist die Schlüsselkompetenz für Bildungsteilhabe und späteren beruflichen Erfolg.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

23.02.2016 20:01 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen und sehenswerte Interviews zu feministischen und emanzipatorischen Büchern wurden in der letzten Zeit veröffentlicht

42 neue Rezensionen zu feministischer Literatur

15.01.2016 00:00 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Büchern (Sachbücher, Fachbücher, Romane sowie Kinder- und Jugendbücher) wurden in der letzten Zeit veröffentlicht.

Kalender für 2016 - Rezensionen

03.01.2016 13:04 | 0 Kommentare

Aviva-Berlin hat wie jedes Jahr viele Kalender genauer angeschaut und empfohlen. Hier die Kalender, die auch bei FEMBooks erhältlich sind.

Rezension zum Wandkalender Wegbereiterinnen

14.12.2015 17:47 | 0 Kommentare

Was haben die Schauspielerin Therese Giehse, die Fotografin Tina Modotti und die Widerstandskämpferin Rosalia Poropat gemeinsam? Alle drei und noch neun weitere Frauen sind im aktuellen »Wegbereiterinnen«-Kalender für das kommende Jahr zu finden.

Kurzrezension zu Gisela Notz: Familismus

14.12.2015 17:38 | 0 Kommentare

Die Sozialwissenschaftlerin Gisela Notz hat mit ihrer Studie „Kritik des Familismus“ ein bahnbrechendes Grundlagenwerk vorgelegt. Sie beleuchtet in ihrem Buch die Entstehungsgeschichte sowie die Konsequenzen der familistischen Ideologie und deutet an, welche Alternativen denkbar wären.

Rezension zu Liliths Schatz - Eine Geschichte über die Sexualität, die Lust und den Menstruationszyklus

27.10.2015 21:10 | 0 Kommentare

Die spanische Autorin und Illustratorin Carla Trepat Casanovas hat ein farbenfrohes und inspirierendes Buch über den weiblichen Menstruationszyklus und die sexuelle Lust geschaffen, welches in diesem Jahr von Stefanie Ettmann ins Deutsche übersetzt wurde.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

26.10.2015 18:14 | 0 Kommentare

Folgende lesenswerte Rezensionen zu feministischen und emanzipatorischen Büchern wurden in der letzten Zeit veröffentlicht

Rezension zu Elke Amberg: Berge, Bön und Buttertee. Reise ins Tibet der Frauen

17.08.2015 14:17 | 1 Kommentar

Elke Amberg und ihre Partnerin setzen mit ihrer „Reise ins Tibet der Frauen“ da an, wo ich 2012 nach meiner Reisegruppenreise durch Tibet gern weiter gereist und geforscht hätte. Auf eigene Faust und mit tibetischer Reiseführerin erkunden sie die einst für Ausländer*innen verbotene Stadt Lhasa, wandern mit Zelt und Yaks im Norden Tibets und reisen zur Bergin Qomolangma (Mount Everest) und dem heiligen Berg Kailash.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

06.08.2015 08:03 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden in der letzten Zeit rezensiert. Die Liste enthält 17 Rezensionen zu Sachbüchern und Belletristik sowie Kinder- und Jugendbüchern.

Rezension zu Anna Schilasky: Die Geschichte der Elster

02.08.2015 17:23 | 0 Kommentare

Die Geschichte der Elster von Anna Schilasky ist ein wertvolles Buch, das liebevolle Einblicke in die Beziehungen zweier Frauenpaare mit treffenden Beschreibungen eines sich zur Diktatur wandelnden Umfelds kombiniert.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

28.06.2015 21:00 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden in der letzten Zeit rezensiert. Die Liste enthält 19 Rezensionen zu Sachbüchern, Belletristik und Jugendbüchern.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

30.05.2015 12:30 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden in der letzten Zeit rezensiert. Die Liste enthält eine bunte Mischung aus Sachbüchern und Belletristik sowie Kinder- und Jugendbüchern

Rezension zu Kristina Marita Rumpel: FlowBirthing - Geboren aus einer Welle der Freude

10.05.2015 18:22 | 0 Kommentare

Flowbirthing - Dahinter steckt nicht nur ein Forum für eine neue Gebärkultur, sondern auch das grundlegende Buch von Kristina Marita Rumpel, das ich mit großer Vorfreude und Spannung erwartet habe.

Rezension zu Claudia Koppert: Sisterhood - eine Sehnsucht

08.05.2015 18:17 | 0 Kommentare

"Sisterhood" - ein warmer, verheißungsvoller Buchtitel. In 2,3 Tagen hatte ich es ausgelesen. Nur ein Jahr älter als die Autorin, hat mich vieles an alte, verheißungsvolle, hoffnungsvolle Zeiten erinnert ... und auch an Desillusionierungen und Enttäuschungen im Laufe des Lebens. Vieles, was sie erzählt, war mir irgendwie bekannt und vertraut - es war schön in diesen so ausgelösten Erinnerungen zu schwelgen, auch wenn der Erzählstil mir oft etwas hölzern und langatmig vorkam.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

29.04.2015 15:38 | 0 Kommentare

Folgende unserer deutsch- und englischsprachigen Bücher aus den Bereichen Sachbuch und Belletristik wurden in der letzten Zeit rezensiert

Rezension zu Claudia Koppert: Sisterhood - eine Sehnsucht

27.03.2015 10:23 | 0 Kommentare

Von jedem »großen« Thema scheinen wir in »Sisterhood« etwas zu finden, welches damals wie heute diskutiert wurde und noch wird. Offen_sichtliches, Sicht_bares und weniger Sicht_bares, Gesagtes und Un_gesagtes – deutlich erkennbar und tiefer Verwobenes entdecken wir in Claudia Kopperts Roman »Sisterhood – Eine Sehnsucht«.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

20.03.2015 08:16 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher aus den Bereichen Sachbuch und Belletristik wurden in der letzten Zeit rezensiert

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

08.02.2015 17:27 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher aus den Bereichen Sachbuch und Belletristik wurden in der letzten Zeit rezensiert

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

25.12.2014 00:00 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden in der letzten Zeit rezensiert

Rezension: Wegbereiterinnen-Kalender 2015

20.11.2014 19:35 | 0 Kommentare

Der Wandkalender mit 12 neuen, wunderbaren Frauenporträts würdigt oftmals vergessene Wegbereiterinnen von Emanzipation und Gerechtigkeit  ...

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

01.11.2014 10:05 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden in der letzten Zeit rezensiert

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

28.09.2014 17:23 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden in der letzten Zeit rezensiert

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

13.08.2014 21:30 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden in der letzten Zeit rezensiert

Rezension zu Luisa Francia: Schutzrituale. Wirksame Hilfe für den Alltag

11.08.2014 17:10 | 0 Kommentare

Da ich schon jahrelang eine treue Leserin der Bücher der Autorin bin, dachte ich mir: da kann nicht mehr viel Neues zu diesem Thema kommen. Doch: Irrtum!

Rezension zu: Elif Shafak: Die vierzig Geheimnisse der Liebe

16.06.2014 20:44 | 0 Kommentare

In „Die vierzig Geheimnisse der Liebe“ holt die Autorin Elif Shafak den Sufismus nach Boston. Shafak stellt zwei Erzählstränge nebeneinander, ohne sie jedoch miteinander zu verweben. Parallel entfalten sich die Geschichten zweier liebevoller Begegnungen.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

14.06.2014 17:48 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden in der letzten Zeit rezensiert

Neue Rezensionen aus den Gender Studies

25.05.2014 00:00 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden rezensiert in querelles - Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung

Rezension zu Luisa Francia: Frauenkraft, Frauenweisheit. Mit Freude den eigenen Weg gehen

22.05.2014 21:08 | 0 Kommentare

Es ist erstaunlich, daß die Autorin nach so vielen Jahren und einer Menge Büchern trotzdem noch so viel sagen und ausdrücken kann. Das neue Buch von Luisa Francia mit dem Untertitel "Mit Freude den eigenen Weg gehen" zeigt mal wieder auf, an was sie uns immer wieder erinnert und in uns wach rüttelt.

Neue Rezensionen zu feministischer Literatur

10.05.2014 22:00 | 0 Kommentare

Folgende unserer Bücher wurden in der letzten Zeit rezensiert

Rezension zu: Dagmar Margotsdotter-Fricke: Dich liebt die Welt. Geschichten aus dem Mutterland

05.04.2014 17:53 | 0 Kommentare

Anknüpfend an die uralte Tradition des Geschichtenerzählens präsentiert Dagmar Margotsdotter-Fricke fünf Geschichten aus einer matriarchalen Kultur. Die Geschichten sind reine Fiktion der Autorin, sollen aber eine Vorstellung davon geben, wie Geschichten in rein matriarchalen Gesellschaften erzählt worden sind bzw. erzählt werden würden.

Rezension zu: Christiane Leidinger: Keine Tochter aus gutem Hause. Johanna Elberskirchen (1864 - 1943)

07.02.2014 17:52 | 0 Kommentare

„Sind wir Frauen der Emanzipation homosexual - nun, dann lasse man uns doch! Dann sind wir es doch mit gutem Recht. Wen geht’s an? Doch nur die, die es sind.“

Dieses Plädoyer stammt von Johanna Elberskirchen, geschrieben um 1900 (aus "Was hat der Mann aus Weib, Kind und sich gemacht? Revolution und Erlösung des Weibes. Eine Abrechnung mit dem Mann - Ein Wegweiser in die Zukunft").

Rezension zu: Nzitu Mawakha: Daima. Images of Women of Colour in Germany

14.01.2014 21:33 | 0 Kommentare

„'eternal moments' … These days they come upon me when, for example, I look into someone's eyes, dare to engage with them, feel that we are sinking into the depths of each other's souls, and realize that there is nothing to fear.“ - Pasquale

Pasquale, eine der Protagonistinnen dieses Buchs, beschreibt in dem englischsprachigen Bildband jene seltenen Momente, in denen die Zeit ohne Bedeutung ist. Wenn wir im Angesicht unseres Gegenübers einen Augenblick der Ewigkeit finden, darin eintauchen und versinken. Eine Begegnung, die uns beide stärkt. Eine solche Begegnung ist Daima (Kiswahili 'für immer').

Rezension zu: Sarah Marrs: Stadtnomadin. Wilde Tage in Chicago, lange Nächte in Berlin

12.11.2013 21:24 | 0 Kommentare

Wie performe ich einen „professionell besoffenen“ Punkmusikauftritt? Wie organisiere ich das Leben meiner kaufsüchtigen und Ehemänner verschleißenden Mutter? Wie reagiere ich souverän, wenn ich beim Sex mit einem Mann unverhofft von dessen Freundin überrascht werde? Wie schmuggele ich die Asche des jüdischen väterlichen Freundes aus den USA nach Deutschland und verstreue sie unerlaubterweise auf dem Berliner jüdischen Friedhof?

Rezension zu: Bine Holm: Binewindbraut. Wie verlasse ich meinen Mann

09.10.2013 19:11 | 0 Kommentare

Dieses Buch liest sich wie ein Spaziergang am Meer. Kein solches Meer, an dem sich Liegestuhl an Liegestuhl reiht und lärmende Kinder zwischen Eisverkäufern herum springen, während die Sonne herunter prasselt. - Nein, dieses Meer ist wild und spritzt einem die Gischt ins Gesicht, während frau auf rauen Felsen entlang klettert, gesättigt und erfüllt von dem Gefühl, nichts weiter zu benötigen im Leben als diesen Moment.

Rezension zu: Dagmar Fink, Birge Krondorfer, Sabine Prokop, Claudia Brunner (Hrsg.): Prekarität und Freiheit. Feministische Wissenschaft, Kulturkritik und Selbstorganisation

10.07.2013 20:43 | 0 Kommentare

Inwieweit verunmöglicht Prekarität bzw. das Bestreben nach Vermeidung dieser das Ausleben von Freiheit und feministisches Arbeiten und Aktivsein? Inwieweit führt das Bedürfnis nach Freiheit in prekäre Verhältnisse und ist die Prekarisierung nicht vielleicht sogar notwendige Bedingung für freies und kreatives Arbeiten? Und welche Freiheit ist unter Bedingungen von existenzieller Unsicherheit überhaupt möglich?

Rezension zu: Anonyma. Ganz oben: Aus dem Leben einer weiblichen Führungskraft

14.05.2013 07:23 | 0 Kommentare

„Ganz oben“ ist keine Erzählung, kein autobiographischer Roman oder Essay über die ausschließenden Mechanismen in einer patriarchal geprägten Arbeitswelt der Topmanager. Das Buch ist in vier bis achtseitige Kurz-Kapitel unterteilt, die beispielsweise heißen: „Beichtgeheimnisse. Über meine Rolle als Kummerkasten“ oder „Sex fails. Warum es nur Frauen ohne jede Ausstrahlung bis nach ganz oben schaffen“. Diese Kapitel handeln Erinnerungen und Gegebenheiten zu den angekündigten Themen ab.

Rezension zu: Dominique Grisard, Ulle Jäger, Tomke König (Hrsg.): Verschieden sein: Nachdenken über Geschlecht und Differenz

12.02.2013 17:20 | 0 Kommentare

Als schwerhörig geborene, später bisexuell liebende Person war das Anderssein für Andrea Maihofer von Anfang an präsent. Sie machte die Erfahrung, dass die Behandlung als Gleiche nur dazu führte, dass ihre Besonderheiten nicht erkannt wurden, was wiederum erst Ausschlüsse aus der Gemeinschaft Heterosexueller und Nicht-Behinderter produzierte. Nur durch die Anerkennung ihrer Andersartigkeit und die Rücksichtnahme auf diese war für sie gleichberechtigte Teilnahme und Kommunikation erst möglich.

Rezension zu: Sabine und Wolfram Schwieder: Astrid Lindgrens Schweden. Von Bullerbü zur Villa Kunterbunt

29.01.2013 13:26 | 0 Kommentare

Es muss eine äußerst dankenswerte Aufgabe sein, ein Buch über Astrid Lindgrens Schweden zu schreiben. Astrid Lindgren und ihre Familie haben Zeit ihres Lebens darauf geachtet, die Erinnerung an Lindrens Werk in möglichst originalgetreuer und bescheidener Weise und ohne den sonst üblichen kommerziellen Klimbim aufrecht zu erhalten. 

 

Versandkostenfreie Erstbestellung innerhalb DE
(ausgenommen Kalender) Gutscheincode NEU im Bestellprozess eingeben. (Mindestbestellwert 3 €)

 

 % Sonderangebote %

 

News und Rezensionen

13/02/2018: 27 neue Rezensionen zu feministischer Literatur

13/01/2018: 24 neue Rezensionen zu Kinder- und Jugendbüchern

19/11/2017: Rezension zu "Erbsenzählen" von Gertraud Klemm

» ältere Beiträge

 

Abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter.

 

Besuchen Sie FEMBooks auf Facebook.