Andrea Martin: Magdalena Sybilla von Neitschütz. Geliebte am kursächsischen Hof

Artikelnummer: 978-3-89772-184-5

Schon zu Lebzeiten erregte die Liebe des Sachsen Johann Georg IV. zu Magdalena Sybilla von Neitschütz europaweit beträchtliches Aufsehen. Aus den Fängen der sinnlich-schönen, aber als dumm und verdorben geltenden Geliebten und deren Mutter ...

10,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Schon zu Lebzeiten erregte die Liebe des Sachsen Johann Georg IV. zu Magdalena Sybilla von Neitschütz europaweit beträchtliches Aufsehen. Aus den Fängen der sinnlich-schönen, aber als dumm und verdorben geltenden Geliebten und deren Mutter, der intriganten Generalin von Neitschütz, habe sich der Wettiner nicht lösen können und dafür schließlich mit seinem Leben bezahlt. Die Autorin betrachtet die Überlieferungen von Hurenwirtschaft und Liebeszauber am Dresdner Hofe ohne den Zerrspiegel uralter Vorurteile und entwickelt so ein Bild, das den historischen Gestalten mehr Gerechtigkeit widerfahren lässt.

Autor*in / Hrsg.: Andrea Martin
Biografien von/über: Adligen/Königinnen
Zeitepoche: 15. bis 17. Jh.
Weitere Informationen:

Umfang: 96 S. m. 16 Abb.
Einband: Gebunden
Format: 18,5 cm
Erscheinungsdatum: 01.07.2010

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: