Andreas Pretzel und Volker Weiß (Hrsg.): Zwischen Autonomie und Integration. Schwule Politik und Schwulenbewegung in den 1980er und 1990er Jahren

Artikelnummer: 978-3-86300-151-3

Ist eine auf Gleichstellung und Integration ausgerichtete Homosexuellenpolitik der richtige Weg - oder gilt es, die eigene Gegenkultur als provokativen Hebel zur Veränderung zu nutzen? Der Band widmet sich diesen Entwicklungen in der schwulen Bewegungsgeschichte und verspricht zudem interessante Seitenblicke auf die Lesbenbewegung der 1980er Jahre.

22,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



In den 70er Jahren hat sich die neue Schwulenbewegung formiert, in den 80er und 90 Jahren hat sie sich eine Infrastruktur geschaffen und wurde zugleich durch die Aidskrise zurückgeworfen. Das Waldschlösschen, schwule Buchläden, Zeitschriften und Verlage wurden gegründet, eine eigenständige Lesbenbewegung trat in Erscheinung. Auch in Gewerkschaften und Parteien organisierten sich Schwule und Lesben. Mit dem BVH und dem LSVD gab es zwei konkurrierende Dachverbände.
Als zentraler Konfliktpunkt kristallisierte sich die Frage heraus: Ist eine auf Gleichstellung und Integration ausgerichtete Homosexuellenpolitik der richtige Weg der Emanzipation? Oder gilt es, das 'Anderssein' und die eigene Gegenkultur als provokativen Hebel zur Veränderung der Gesellschaft zu nutzen?
Der dritte Band zur Geschichte der Homosexuellen in Deutschland nach 1945 widmet sich diesen Entwicklungen in der schwulen Bewegungsgeschichte und verspricht interessante Seitenblicke auch auf die Lesbenbewegung der 1980er Jahre.


Inhalt

Einleitung
Andreas Pretzel, Volker Weiß: Bewegung zwischen Autonomie und Integration

Rückblicke auf die 1980-er und 90-er Jahre
Dietmar Kreutzer: Eine Chronik mit Ausblick. Die 1980-er Jahre im Spiegel der Presse
Rainer Marbach: Das Freie Tagungshaus Waldschlösschen 1980 - 1999. Vom alternativen Projekt zur staatlich anerkannten Heimvolkshochschule

Eine neue Öffentlichkeit
Joachim Bartholomae: Klappentexte ? Verlage, Buchläden und Zeitschriften als Infrastruktur der Schwulenbewegung

Neue schwulenpolitische Verbandsstrukturen
Detlef Mücke/ Klaus Timm: Integration durch Sichtbarkeit. Schwules und lesbisches Engagement in den Gewerkschaften seit 1980
Stefan Mielchen: Wider die Norm: Die Lebensformenpolitik des Bundesverbandes Homosexualität 1986 - 1997
Günter Dworek: Aufgebrochen aus Ruinen. Der Weg vom Schwulenverband in der DDR zum Lesben- und Schwulenverband in Deutschland

Neue Herausforderungen: Die AIDS-Krise
Dieter Telge: Krise als Chance - AIDS-Selbsthilfebewegungen in Wechselwirkung mit schwulen Emanzipationsbestrebungen
Michael Bochow: Hat die Aids-Krise die soziale Situation schwuler Männer in Deutschland verändert? Entwicklungen in den 1980-er und 1990-er Jahren

Im Spiegel der Kunst
Dirk Linck: Nach der Revolte - Entwicklungen und Verfahren schwuler Kunst in der BRD der 1980-er Jahre

Im Spiegel der "Bewegungsschwestern"
Christiane Leidinger: Mit Kräuertee und Bolzenschneider - Die separat agierende Lesbenbewegung der 1980-er Jahre und ihre Diskussionen über Macht und Herrschaftsverhältnisse

Autor*in / Hrsg.: Andreas Pretzel Volker Weiß
Perspektiven: schwul homo
Weitere Informationen: Edition Waldschlösschen Bd. 13
Geschichte der Homosexuellen in Deutschland nach 1945, Bd. 3
Umfang: 256 S.
Einbandart: kartoniert
Format: 2 x 19.6 x 14.2 cm
Gewicht: 349 g
Erscheinungsdatum 15.10.2013

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: