Anna Doubek: Dann ist es einfach passiert. Geschichten vom Fremdgehen

Artikelnummer: 978-3-426-65544-3

Anna Doubek erzählt elf Geschichten aus dem wahren Leben und spürt den Geheimnissen nach: Ist es nur Sex oder doch Liebe? Stimmt etwas in der Partnerschaft nicht, wenn wir fremdgehen?

14,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Anna Doubek erzählt elf Geschichten aus dem wahren Leben und spürt den Geheimnissen nach: Ist es nur Sex oder doch Liebe? Stimmt etwas in der Partnerschaft nicht, wenn wir fremdgehen? Oder - im Gegenteil - kann ein Seitensprung eine eingerostete Beziehung wieder in Schwung bringen? Anna Doubek erzählt von Menschen und deren größten Liebeserlebnissen, die vielleicht nur deshalb so einmalig, prickelnd und wunderbar sein konnten, weil sie von begrenzter Dauer waren.


Autor*in / Hrsg.: Anna Doubek
Weitere Informationen: Umfang: 224 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.7 x 20.5 x 12.6 cm
Gewicht: 268 g
Erscheinungsdatum: 01.12.2014

~ LESEPROBE ~

Rezension von Nimue auf dem Blog Störenfriedas:

Wie ist das mit der Treue? Und warum gehen Frauen fremd? Anne Doubek hat ein Buch über das Fremdgehen geschrieben, überwiegend aus weiblicher Sicht: "Und dann ist es einfach passiert - Geschichten vom Fremdgehen" heißt es. Darin erzählt sie elf Geschichten von Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, Geschichten von langjährigen Beziehungen, von Treue, Leidenschaft, Lust und großer Liebe.

"Affären und Seitensprünge sind ja kein Phänomen unserer Zeit, es wird betrogen, seit es Zweierbeziehungen gibt", schreibt Anne Doubek im Vorwort und damit hat sie Recht. Frauen gehen genauso häufig fremd wie Männer, die Gründe sind so verschieden wie die Frauen selbst: Mal ist es der Reiz des Verbotenen, mal Teil einer "offenen Beziehung", mal ist es sogar Rache am fremdgehenden Partner, mal die ganz große Liebe. Für alle gleich ist: Fremdgehen ist eine Achterbahn der Gefühle, zwischen Aufregung, Leidenschaft und Schuldgefühlen.

In Anne Doubeks Buch wird das Fremdgehen nicht romantisiert, offen wird über Streit und verletzte Gefühle gesprochen, über das, was dem Partner damit angetan wird, den Kindern, der Familie. Auch die Frage, ob das mit der ewigen Treue überhaupt funktioniert, oder ob ein Seitensprung nicht vielleicht auch eine langjährige Beziehung wieder belebt. Auch die Doppelmoral von Männern tritt in mehr als einer Geschichte zu Tage: Sie nehmen für sich selbst das Recht in Anspruch, fremdzugehen, gestehen es ihren Frauen aber nicht zu. Die altbekannte Dichotomie von Heiliger und Hure, von Frau und Geliebter ist erkennbar in solchen Aussagen - die eigene Frau soll möglichst nicht durch einen fremden Mann "beschmutzt" werden. Sogar eine Hotelbesitzerin aus Graz kommt in dem Buch zu Wort, die ein Hotel nur für Seitensprünge geleitet hat.

» weiterlesen auf diestoerenfriedas.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: