Anna Muylaert: Der Sommer mit Mama

Artikelnummer: 4042564162738

Seit vielen Jahren lebt und arbeitet Val als Haushälterin bei einer wohlhabenden Familie in São Paulo. Pflichtbewusst und mit Hingabe kümmert sie sich um alles und erträgt so manches. Für den 17-jährigen Sohn Fabinho ist sie wie eine zweite Mutter. Eines Tages kommt ihre eigene Tochter Jéssica, die sie als kleines Mädchen bei einer Freundin zurückgelassen hat, zu ihr, um die Aufnahmeprüfung an der Universität zu machen.
Kategorie(n):

16,95 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Seit vielen Jahren lebt und arbeitet Val als Haushälterin bei einer wohlhabenden Familie in São Paulo. Pflichtbewusst und mit Hingabe kümmert sie sich um alles und erträgt so manches. Für den 17-jährigen Sohn Fabinho ist sie wie eine zweite Mutter. Eines Tages kommt ihre eigene Tochter Jéssica, die sie als kleines Mädchen bei einer Freundin zurückgelassen hat, zu ihr, um die Aufnahmeprüfung an der Universität zu machen. Und damit gerät nicht nur Vals Weltbild, sondern auch das strenge Machtgefüge im Haus ins Wanken. Denn Jéssica ist nicht bereit, sich den starren Standesregeln unterzuordnen und mischt den Haushalt auf.


Land im Fokus: Brasilien
Regisseur*in: Anna Muylaert
Details: Schauspieler*in: Regina Casé
BRA 2015, FSK ab 0
Sprache: Dt/Portug
Umfang: 108 Min.
Einband: DVD
Format (T/L/B): 1.5 x 19.2 x 13.5 cm
Gewicht: 88 g
Erscheinungsdatum: 26.02.2016

~ TRAILER ~

Rezension auf FILMLÖWIN:

Um aus der Rolle der Unterdrückten hinauszutreten, braucht es Selbstbewusstsein. Denn nur, wenn wir glauben, Besseres verdient zu haben, können wir auch darum kämpfen, dieses Bessere zu erreichen. Wenn wir aber meinen, in der - wie auch immer gearteten - Benachteiligung unseren verdienten Platz einzunehmen - so unter dem Motto "Ich habe ja nichts Besseres verdient" - werden wir niemals frei und gleichberechtigt sein.

Und nein, das ist kein feministisches Manifest, sondern die Botschaft des Films Der Sommer mit Mamã von Anna Muylaert. Ich zäume das Pferd also diesmal vom hinten auf und nehme das Fazit gleich vorweg: Der Sommer mit Mamã ist ein wunderschöner und noch dazu emanzipatorisch wertvoller Film über eine Frau, die sich nach Jahren der Unterdrückung in die Freiheit wagt.

In der Filmhandlung geht es jedoch weniger um die Diskriminierung auf Grund von Geschlecht, auch wenn Weiblichkeit und vor allem Mütterlichkeit immer wieder eine eine tragende Rolle spielen. Viel wichtiger ist hier die Kategorisierung der Figuren anhand ihrer Klassenzugehörigkeit, die sich - leider wie so oft - auch in der Hautfarbe ausdrückt. Die Problemfelder auf denen Anna Muylaerts Geschichte spielt, sind also Klasse und Rasse. 

» weiterlesen auf filmloewin.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: