Anne Bax: HerzKammerSpiel

Artikelnummer: 978-3-88769-783-9

Und dann diese unheimlichen Vorkommnisse im Ruhrgebiet, eine Serie seltsamer Einbrüche in Einfamilienhäuser. So harmlos, so unwichtig, so seltsam. so bedrohlich.


9,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Der "Romantik-Krimi" von Anne Bax geht in die zweite Runde ...

Hinter jedem Happy End wartet ein Alltag. Nach einem Sommer mit kriminalistischen Rätseln und heißen Emotionen haben Charlotte und Irene sich einen ruhigen Winter verdient.

Wenn da nicht der viele Schnee wäre und ein Hausmeister auf Freiersfüßen.
Und Rose-Lotte, die Friedhöfe unsicher macht, und Irenes Eltern, die von den vielen Qualitäten ihrer Schwiegertochter in spe so gar nicht zu überzeugen sind.

Helmut, der Hausmeister des Museum-Gasspeichers, in dem Charlotte arbeitet, hofft, dass seine handwerklichen Fähigkeiten Charlottes Mutter betören. Die Mutter hofft, das Rose-Lotte Stein nicht plötzlich beim Seniorentreff von ihrem verstorbenen Mann erzählt.
Charlotte wartet auf ihre Geliebte Irene. Sie ist in letzter Zeit merkwürdig still geworden. Bereut sie, dass sie für Charlotte Markus verlassen hat?

Und dann meldet sich auch noch SIE wieder - und die Situation eskaliert. Irene bricht Hals über Kopf mitten in einer schneereichen Nacht mit ihrem alten kaputten Auto auf. Und dann diese unheimlichen Vorkommnisse im Ruhrgebiet, eine Serie seltsamer Einbrüche in Einfamilienhäuser. So harmlos, so unwichtig, so seltsam. so bedrohlich.

Lesen Sie hier die Buchrezension von FEMBooks

Autor*in / Hrsg.: Anne Bax
Weitere Informationen: Umfang: 287 S.
Einbandart: Klappenbroschur
Format: 2 x 19 x 12.5
Gewicht: 262 g
Erscheinungsdatum 24.11.2014

Rezension bei Weiberdiwan:

Charlotte und Irene sind - nachdem sie sich im letzten Band von Anne Bax "Herz und Fuß" gefunden haben - glücklich verliebt, Charlottes Mutter betreibt mit anderen Seniorinnen weiterhin freche Aktionen und plant eine Alten-WG, bis die Welt langsam aus den Fugen gerät: Irenes Eltern machen Druck und können nicht akzeptieren, dass ihre Tochter eine Frau liebt statt Markus zu heiraten, in mehreren Wohnungen putzt in Abwesenheit der Bewohner_innen ein Unbekannter Flecken weg und tanzt nackt zu Schlagermusik, Rose-Lotte wird bei ihrer fortgesetzten Bewunderung von Friedhofsengeln plötzlich von einer Frau angebrüllt und verfolgt. Die Spannung wird entlang der verschiedenen, vorerst nicht zusammenhängenden Erzählstränge langsam aufgebaut und gesteigert, schluss endlich dramatisiert sich die Lage hin zu einem Verbrechen mit fulminantem Show-Down und überraschenden Entscheidungen im Anschluss.

» weiter auf weiberdiwan.at

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: