Anne C. Voorhoeve: Kascha Nord-Nordost

Artikelnummer: 978-3-473-40124-6

Seit Kaschas Familie an die See gezogen ist, hat sie Heimweh. Warum mögen ihre Mitschüler sie nicht? Was stört die Nachbarn an der Familie? Doch als ein Schneesturm die Stadt von der Außenwelt abschneidet, müssen alle zusammenhalten, um zu überleben.
Kategorie(n):

16,99 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Kascha kann ihre Probleme kaum an einer Hand abzählen. Fast jeder im Dorf lehnt ihre Sinti-Familie ab, ihre Schwester will durchbrennen, ihr Großvater wird nicht mehr lange leben und ein Mord ist nach vielen Jahren noch immer ungeklärt. In Kaschas Kopf spukt es manchmal, als könne sie in die Zukunft sehen, aber zu nutzen scheint ihr das nichts.

Doch dann kommt der Schnee und wirbelt alles durcheinander. Eine Katastrophe bricht über Norddeutschland herein und schneidet die Menschen von der Außenwelt ab. In diesen rauen Tagen bleibt nichts, wie es war, und Kascha erlebt ein wahres Wunder


Autor*in / Hrsg.: Anne C. Voorhoeve
Jugendbuch zu: Rassismus & Diskriminierung
Weitere Informationen: Umfang: 320 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 3.2 x 21.5 x 15 cm
Gewicht: 566 g 
Lesealter: 12+
Erscheinungsdatum: 01.03.2015

~ LESEPROBE ~

Rezension auf LizzyNet:

"Kascha Nord-Nordost" ist das neuste Buch der deutschen Autorin Anne C. Voorhoeve. Voorhoeve hat Politikwissenschaften, Amerikanistik und Alte Geschichte studiert. Seit 2000 ist sie selbstständige Lektorin, um sich ganz dem Schreiben widmen zu können. Voorhoeve interessiert sich besonders dafür, mit ihren Büchern jüngste historische Ereignisse für ihre Leserinnen und Leser erlebbar zu machen. Deshalb verknüpft sie in ihren Romanen fiktive Einzelschicksale mit geschichtlichen Geschehnissen. So auch in "Kascha Nord-Nordost".

Wir befinden uns im Deutschland der 70er Jahre. Kascha ist elf Jahre alt. Mit ihren drei Brüdern, ihrer großen Schwester, ihrem Opa und ihren Eltern lebt sie auf einem Hof in einem kleinen Dorf namens Groß-Mooren in Norddeutschland, nahe der Küste. Eigentlich geht es der Familie gut: Die Kinder gehen zur Schule, der Vater und die älteren Brüder verdienen den Unterhalt, die Mutter führt den Haushalt. Trotzdem hat die Familie kein ruhiges Leben: Im ganzen Ort begegnet man ihnen feindselig, die Kinder werden in der Schule von ihren Mitschülern ausgeschlossen und kein Familienmitglied traut sich alleine ins Dorf. Der Grund: Kascha und ihre Familie sind Sinti. Ihre Nachbarn beschimpfen sie als Zigeuner, unterstellen ihnen Kriminalität und wollen sie am liebsten aus ihrem kleinen Dorf weg haben.

» weiterlesen auf lizzynet.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: