Anne Hahn: Gegenüber von China

Artikelnummer: 978-3-95575-025-1

Ein autobiografischer Roman über Punk in der DDR, Flucht und Stasi-Haft.

15,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Ein autobiografischer Roman über Punk in der DDR, Flucht und Stasi-Haft.

Als im Herbst 1989 die Berliner Mauer fällt, bedeutet dies für Nina Befreiung: nicht nur aus den einengenden Strukturen der DDR, sondern vor allem aus dem Stasi-Knast, in dem sie nach einer missglückten Flucht einsitzt. Einer Flucht, die sie über Aserbaidschan und den Iran in die Türkei und von dort nach West-Berlin führen sollte. Sowjetische Grenzsoldaten beenden Ninas Pläne und überführen sie zurück in die DDR und die Realität ostdeutscher Justiz.

Anne Hahn schreibt in ihrem autobiografisch geprägten Roman in präziser, einfühlsamer Sprache von den kleinen und großen Fluchten und Sehnsüchten Jugend­licher in den letzten Jahren vor dem Zusammenbruch des sozialistischen Staates.

Der nun unter neuem Titel wieder aufgelegte Debütroman der Berliner Autorin Anne Hahn ist ein ganz eigener Wende­roman: Nina erlebt diese im Gefängnis, ihre individuelle Rebellion wurde von der sich auflösenden Gesellschaft der DDR in Keim erstickt. Keine Heldenrhetorik findet sich in 'Gegenüber von China', keine und Wendegewinner oder -verlierer werden porträtiert, sondern die innere Zerrissenheit einer jungen Frau, die sich nach Jahren der politischen Auseinandersetzung mit der Obrigkeit plötzlich in der Freiheit des Westens wiederfindet.


Autor*in / Hrsg.: Anne Hahn
Belletristik: biografische Literatur
Weitere Informationen: Umfang: 300 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B) 2.4 x 19.6 x 13 cm
Gewicht: 345 g
Erscheinungsdatum: 15.10.2014

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: