Annemarie Schwarzenbach


Annemarie Schwarzenbach entstammt einer der angesehensten und reichsten Familien der Schweiz - und gerät früh mit ihr in Konflikt. Die promovierte Historikerin outet sich als Lesbe, bewegt sich in den antifaschistischen Kreisen um Erika und Klaus Mann und macht sich als Autorin, Fotografin und Journalistin einen Namen. Sie bereist Europa, den Orient, die USA und zuletzt Afrika. Zwischendurch kehrt sie immer wieder in ihre Schweizer Heimat zurück, auch um sich in verschiedenen Kliniken von ihrer Drogenabhängigkeit zu kurieren. Sie stirbt mit nur 34 Jahren nach einem Fahrradunfall und einer darauf folgenden Fehlbehandlung in ihrem Haus in Sils-Baselgia im Engadin.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6