Annett Gröschner: Die Städtesammlerin. Mit der Linie 4 an die entlegensten Orte der Welt

Artikelnummer: 978-3-328-10072-0

Annett Gröschner ist eine leidenschaftliche Sammlerin: Sie sammelt Lebensgeschichten, sie sammelt Alltag, und sie sammelt Städte. Ob in Alexandria, Kasan oder Peking - immer besteigt sie Bus oder Straßenbahn der Linie 4, denn die fährt in Bezirke, die den wahren Charakter der Stadt enthüllen.

9,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Annett Gröschner ist eine leidenschaftliche Sammlerin: Sie sammelt Lebensgeschichten, sie sammelt Alltag, und sie sammelt Städte. Ob in Alexandria, Kasan oder Peking - immer besteigt sie Bus oder Straßenbahn der Linie 4, denn die fährt in Bezirke, die den wahren Charakter der Stadt enthüllen. In ihrem Fahrtenbuch erzählt sie von ihren Begegnungen: In der 4 in Tartu wird viel geküsst; in Tel Aviv sitzt sie neben einer jungen Soldatin, deren Gewehr ihr an die Hüfte drückt. Über das Heute dringt Annett Gröschner in das Gestern vor und verknüpft souverän Geschichte mit Politik, Architektur-mit Literaturgeschichte, Abenteuer mit Lebensphilosophie - unprätentiös und poetisch, warmherzig und lustmachend.

'Die Städtesammlerin' versammelt hauptsächlich Reportagen aus dem 2012 erschienenen Buch 'Mit der Linie 4 um die Welt'.


Autor*in / Hrsg.: Annett Gröschner
Details: Penguin Taschenbuch 10072
Umfang: 218 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.8 x 19 x 12 cm
Gewicht: 211 g
Erscheinungsdatum: 13.03.2017

Rezension von Claudia Kilian auf bzw-weiterdenken:

Es gibt Bücher, da klopft mein Herz, wenn ich sie entdecke. "Mit der Linie 4 durch die Welt" von Annett Gröschner ist so ein Titel. Die Welt beim Straßenbahnfahren entdecken! Was für eine schöne Idee!

Gefühlt habe ich meine halbe Schulzeit in der Straßenbahn bzw. mit dem Warten auf die Straßenbahn verbracht. Das Besondere an unserem Kaff war damals, dass die Straßenbahn in die nächste Stadt fuhr. Nur einmal in einer Stunde, aber immerhin.

Noch heute fahre ich gerne Straßenbahn. Auch U-Bahn, Bus und Zug, aber ich gebe zu, dass die Straßenbahn das beste aller Verkehrsmittel ist. Straßenbahnen und Busse sind jeweils ein kleiner Mikrokosmos des öffentlichen Raums und der Alltagskultur. Wer in der Straßenbahn sitzt, hat schon einmal ein Ziel. Weiß schon, wohin es geht.

» weiterlesen auf bzw-weiterdenken.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: