Annette Messager: Les Tortures Volontaires

Artikelnummer: 978-3-7757-3686-2

'Wer schön sein will, muss leiden', ist ein Sprichwort, das bei genauerer Betrachtung erschreckt und verstört. Die französische Künstlerin Annette Messager (*1943 in Berck) ist diesem Gedanken bereits in den 1970er-Jahren nachgegangen.

48,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Ungebrochen aktuell und eine echte Trouvaille: Messagers Fotoserie zum Körperbild von 1972.

'Wer schön sein will, muss leiden', ist ein Sprichwort, das bei genauerer Betrachtung erschreckt und verstört. Die französische Künstlerin Annette Messager (*1943 in Berck) ist diesem Gedanken bereits in den 1970er-Jahren nachgegangen, als sie Fotografien aus Zeitschriften zu ihrer bahnbrechenden Serie Les Tortures Volontaires zusammenstellte.

Auf Messagers ebenso beängstigend wie absurd wirkenden Bildern werden Brüste in Saugkelche gehoben, Schenkel elektrisch massiert, Gesichtspeelings wie eine zweite Haut abgezogen. Doch bleibt dem Betrachter das Lachen im Halse stecken, denn nach wie vor unterziehen sich Frauen weltweit freiwillig diesen und anderen Prozeduren, um normgerechter und 'schöner' auszusehen.

Annette Messager selbst hat diese Fotoabzüge erst kürzlich in ihrem Atelier wiederentdeckt. Sie publiziert die 81-teilige Serie hier erstmals vollständig und in Originalgröße. In einem begleitenden Text berichtet die mehrfache Documenta-Teilnehmerin von der Entstehung der Serie.

Autor*in / Hrsg.: Annette Messager
Kunst: Fotografie
Weitere Informationen: Sprache: Deutsch/Englisch/Französisch
Umfang: 96 S., ca. 81 Abb.
Einband: Kartoniert im Schuber
Format: 33,0 x 24,0 cm
Gewicht: 700 g
Erscheinungsdatum: 20.06.2013

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: