Anonym: Die rote Köchin. Geschichte und Kochrezepte einer spartakistischen Zelle am Bauhaus Weimar

Artikelnummer: 978-3-931555-59-7

''Die rote Köchin'' ist Polit-Thriller, Avantgarde-Geschichte und Kochbuch in einem. Zwischen Biografie und Roman angesiedelt, gibt das Buch Einblick in eine Zeit, als Kunst und Revolution noch zusammen gedacht wurden.

15,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Intime Einblicke in das Leben am Bauhaus:

Hannah R. studiert am Bauhaus Weimar. Sie ist die rote Köchin. Zusammen mit Genossen betreibt sie am Bauhaus eine Kantine und ist dort Teil einer organisierten spartakistischen Zelle. Mit ihren Mitstreitern diskutiert sie die politischen und künstlerischen Umwälzungen der 1920er-Jahre, baut Bomben für den Sturz der kapitalistischen Gesellschaft, betreibt Arbeit gegen den aufkeimenden Faschismus und tanzt Swing. Sie begegnet Paul Klee, Wassily Kandinsky, Tristan Tzara und vielen anderen Avantgarde-Größen. Ihre Kochkunst versteht sich als Teil des politischen Kampfes.

Zum 90-jährigen Bauhaus-Jubiläum liegt nun ihre Biografie vor, in der die Fäden der Zeit zusammenlaufen:
''Die rote Köchin'' ist Polit-Thriller, Avantgarde-Geschichte und Kochbuch in einem. Zwischen Biografie und Roman angesiedelt, gibt das Buch Einblick in eine Zeit, als Kunst und Revolution noch zusammen gedacht wurden.
Jedes Kapitel enthält zudem historische Kochrezepte der 1920er-Jahre. Mit einer Einleitung des italienischen Weinpapstes Luigi Veronelli, einem Glossar und einer Zeittafel.

Aus dem Italienischen von Radek Krolczyk und Cecilia Valenti.


Autor*in / Hrsg.: Anonym
Biografien von/über: Aktivistinnen
Zeitepoche: 20. und 21. Jh.
Weitere Informationen: Originaltitel: La cuoca rossa
Übersetzt von: Ambros Waibel
Umfang: 223 S., mit Abb.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.8 x 19.6 x 13.1 cm
Gewicht: 268 g
Erscheinungsdatum: 15.12.2011

''Es ist beeindruckend, die Erinnerungen von Hannah R. zu lesen und all die leidenschaftlichen Diskussionen zu verfolgen, die mit Freunden und Lehrern wie Klee, Gropius und Kandinsky geführt wurden - über Kunst, Architektur, Politik. Was ist Intensität? Wie lebt man das Ideal der Freiheit und der sozialen Gerechtigkeit? Gibt es einen Unterschied zwischen Künstler und Handwerker?''
(Lettera)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: