Antje Dieterich: Solidarity Cities. Lokale Strategien gegen Rassismus und Neoliberalismus

Artikelnummer: 978-3-89771-146-4

Solidarische Städte als Strategie gegen Rassismus und rechte Mobilisierung - Potenziale und Grenzen

7,80 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Aus der Perspektive einer Aktivistin wird in diesem Buch das Konzept der 'Solidarity Cities' betrachtet. Mit einem Blick auf die Zirkulation des Konzeptes im Globalen Norden und seiner Entwicklung von einer auf Wohlfahrt bedachten Strategie hin zu einem politischen Kampfbegriff werden Potentiale und Grenzen der solidarischen Stadt beschrieben.

Anhand konkreter Beispiele in Europa, in denen zivilgesellschaftliche Organisationen ihre Städte zu solidarischen Städten machen wollen, werden die unterschiedlichen Strategien und Erfolge dieser Idee plastisch nachgezeichnet.

Getragen wird das Buch von der Frage, welche Chancen diese Organisierung rund um einen bestimmten Ort für linke Kräfte in Europa bieten kann. Welche Konflikte und Probleme lassen sich dadurch überwinden? Welche politische Subjektivität ansprechen? Welche neuen Probleme tauchen auf?

Es ist ein hoffnungsvoller, aber nicht unkritischer Blick auf eine Idee, die sich hartnäckig gegen Rechtsruck und neoliberale 'Alternativlosigkeit' stellt.

Autor*in / Hrsg.: Antje Dieterich
politische Themen: Kapitalismuskritik Globalisierung Rassismus & kulturelle Hegemonie Miete & Gentrifizierung
Details: transparent - bewegungslehre 7 
Umfang: 80 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1 x 18 x 11.2 cm
Gewicht: 83 g
Erscheinungsdatum: 11.03.2019

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: