Bettina Kleiner, Nadine Rose (Hrsg.): (Re-)Produktion von Ungleichheiten im Schulalltag. Judith Butlers Konzept der Subjektivation in der erziehungswissenschaftlichen Forschung

Artikelnummer: 978-3-8474-0096-7

In diesem Sammelband werden theoretische, methodologische und empirische Überlegungen entfaltet, die sich innerhalb der erziehungswissenschaftlichen Forschung auf Butlers Konzept der Subjektivierung stützen.

24,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Die Frage nach der Reproduktion sozialer Ungleichheiten im Schulalltag ist ein Dauerbrenner erziehungswissenschaftlicher Debatten. Judith Butlers Konzept der Subjektivierung ist eine fruchtbare Ressource für Überlegungen zu dieser Frage, weil es neben Mobilisierung und Wirkungen von Differenzkategorien auch widerständige Handlungsmöglichkeiten fokussiert.

In diesem Sammelband werden theoretische, methodologische und empirische Überlegungen entfaltet, die sich innerhalb der erziehungswissenschaftlichen Forschung auf Butlers Konzept der Subjektivierung stützen.

Inhalt


Autor*in / Hrsg.: Nadine Rose Bettina Kleiner
Weitere Informationen: Umfang: 192 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.2 x 20.9 x 14.9 cm
Gewicht: 287 g
Erscheinungsdatum: 28.07.2014

~ INHALT ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: