Bettina Obrecht, Gitte Spee: Nuris große Nummer

Artikelnummer: 978-3-423-64053-4

Wer hätte nicht gern eine Schlangenfrau als Mutter und einen Zauberer als Vater? Nuri und seine drei Geschwister haben das Glück, denn sie wachsen zusammen mit anderen Kindern im Zirkus Krambambulani auf. Nur der Zirkus bekommt immer weniger Zuschauer, und Nuri will das ändern. Aber wie? Nicht einmal aufs Trapez traut er sich, und von Schminke bekommt er Ausschlag.

~ LESEPROBE ~
Kategorie(n):

12,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Manege frei!

Wer hätte nicht gern eine Schlangenfrau als Mutter und einen Zauberer als Vater? Nuri und seine drei Geschwister haben das Glück, denn sie wachsen zusammen mit anderen Kindern im Zirkus Krambambulani auf. Da ist Alfons, der Messerwerfer, Frau Zitter, die verliebte Zirkuslehrerin, und Schlappo, der Clown. Lustig geht es hier immer zu - und laut! Nur der Zirkus bekommt immer weniger Zuschauer, und Nuri will das ändern. Aber wie? Nicht einmal aufs Trapez traut er sich, und von Schminke bekommt er Ausschlag. Als Nuri im Winterquartier die selbstbewusste Marcela kennenlernt, kommen die beiden auf eine ausgefallene und fantastische Idee. Bald schon strömen dutzende Kinder aus dem Stadtviertel mit ihren Haustieren in den Zirkus und proben. Es wird Nuris große Nummer - und der Neuanfang für den Zirkus Krambambulani!

Ein Neuanfang für den Zirkus Krambambulani


Autor*in / Hrsg.: Bettina Obrecht
Illustrator*in: Gitte Spee
Kinderbuch zu: Familie & Zusammenleben Zirkus & Zoo
Details: Reihe Hanser 
Einbandart: gebunden
Umfang: 168 S.
Format (T/L/B): 1.9 x 24.2 x 17.9 cm
Gewicht: 668 g
Lesealter: 8+
Erscheinungsdatum: 20.09.2019
Rezension bei kidsbestbooks:

Wer hätte nicht gern eine Schlangenfrau als Mutter und einen Zauberer als Vater? Nuri und seine drei Geschwister haben das Glück, denn sie wachsen zusammen mit anderen Kindern im Zirkus Krambambulani auf. Da ist Alfons, der Messerwerfer, Frau Zitter, die verliebte Zirkuslehrerin, und Schlappo, der Clown. Lustig geht es hier immer zu - und laut! Nur der Zirkus bekommt immer weniger Zuschauer, und Nuri will das ändern. Aber wie?

Nicht einmal aufs Trapez traut er sich, und von Schminke bekommt er Ausschlag. Als Nuri im Winterquartier die selbstbewusste Marcela kennenlernt, kommen die beiden auf eine ausgefallene und fantastische Idee. Bald schon strömen dutzende Kinder aus dem Stadtviertel mit ihren Haustieren in den Zirkus und proben. Es wird Nuris große Nummer und der Neuanfang für den Zirkus Krambambulani!

In dieser Geschichte macht Nuri die Erfahrung, dass sein eigentliches Talent im Zirkus nicht darin liegt wie seine begabten Geschwister atemberaubende Kunststücke auf dem Drahtseil vorzuführen. Nuri vermag eher feinfühlig die Sorgen und Bedürfnisse der verschiedenen, von Bettina Obrecht großartig skizzierten Menschen und Tiere des Zirkus und der neuen Akteure zu verstehen, und offen für alle möglichen Veränderungen zu sein. Denn nur dadurch hat Nuris geliebter Zirkus eine Zukunft und die Kinder aus dem Problemviertel in der Nähe erstmals die Möglichkeit, ihre besonderen Fähigkeiten vorzuführen, die plötzlich große Anerkennung in der Öffentlichkeit finden. Vor allem die quirlige Marcela hat großes Selbstvertrauen und scheut sich nicht Probleme anzupacken, an die sich Nuris nie herangewagt hätte. Und so wird aus dem Wanderzirkus Krambambulani plötzlich auch ein halber Stadtzirkus für die Kinder, Jugendlichen und ihre Tiere.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: