Birgit Lutz

Birgit Lutz


Birgit Lutz, Jahrgang 1974, ist die einzige Deutsche, die 15 Mal am Nordpol war - seit einer ersten Reise im August 2007 ist sie mit dem arktischen Virus infiziert. In der Folge spezialisierte sich die Journalistin auf den hohen Norden. Sie studiert an der in Kanada angesiedelten University of the Arctic, arbeitet als Guide und Expeditionsleiterin an Bord von Expeditionsschiffen, hält dort Vorträge über Abenteuer und das empfindliche Ökosystem und bewahrt Passagiere davor, von Eisbären gefressen zu werden. Auch an Land ist sie eine gefragte Vortragsrednerin vor Unternehmen. Für ihre unter anderem in der Süddeutschen Zeitung erschienenen Reportagen wurde sie 2011 mit dem Dr. Georg Schreiber Medienpreis und 2014 mit dem Otto-Greither-Sonderpreis des Salus Medienpreises. Birgit Lutz lebt am Schliersee.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4