Brigitte Karin Becker: Jeden Abend Captain's Dinner. Meine abenteuerlichen Frachtschiffreisen auf Nord- und Ostsee

Artikelnummer: 978-3-937881-41-6

Die Reise beginnt in Hamburg, im Februar bei Nieselregen und schlechter Sicht, und plötzlich wird ein Seemann vermisst. - Wie ein roter Faden zieht sich dieses Ereignis durch die Erlebnisse ihrer Reisen. Die Autorin erzählt von skurrilen Abendessen in der Kapitänskajüte, von Tagen und Nächten im Hafen ...

14,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



"Das Meer, die Wellen, undurchdringliche Nebelschleier, und bei allem das Geräusch der stampfenden Maschine."

Die Reise beginnt in Hamburg, im Februar bei Nieselregen und schlechter Sicht, und plötzlich wird ein Seemann vermisst. - Wie ein roter Faden zieht sich dieses Ereignis durch die Erlebnisse ihrer Reisen. Die Autorin erzählt von skurrilen Abendessen in der Kapitänskajüte, von Tagen und Nächten im Hafen von Rotterdam und Finnland, vom Geruch öligen Wassers und tanzenden Lichtern über den Wellen. Ihre Begleiter sind hitzige, launische oder einsame Seeleute aus Russland, Holland, den Philippinen oder aus Kiribati, ruppige Lotsen und freche Passagiere.

Autor*in / Hrsg.: Brigitte Karin Becker
Reisebuchtyp: Schiffsreisen und Segeln Reisebericht
Reiseregion(en): Europa
Weitere Informationen: Umfang: 140 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.2 x 20.7 x 12.7 cm
Gewicht: 187 g 
Erscheinungsdatum: 20.03.2014

In der Messe ist ein Captain?s Dinner angerichtet. Eine riesige Schüssel mit Shrimps steht auf dem Tisch, Reis und verschiedene Soßen. Anstelle der Tasse steht an jedem Platz ein Glas Wein, ein riesiges für Muffi, kleine für die anderen. Genügend Servietten liegen bereit, und nicht einmal das Zitronenwasser fehlt. Nur der Chief ist nicht da. Der kleine Seebär hat ihn angerufen, aber er hat sich nicht gemeldet. - Hatte er noch eine eingeschmuggelte Schnapsflasche an Bord? Schließlich kommt er, und zwar von der Arbeit. Er hat den Kreiselkompass auseinander genommen. Um ihn wieder zusammenzusetzen, hat er einige Teile tiefgekühlt, um sie passend zu machen.
Er schält sich in Windeseile einen Haufen Shrimps, isst sie und verschwindet wieder. Seinen Wein lässt er stehen. Der kleine Seebär geht wieder auf Wache, Muffi bleibt. Er trinkt seinen Wein aus, dann den des Chiefs. Und dann kommt er ins Reden ...

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: