Cai Schmitz-Weicht, Ka Schmitz: Maxime will ein Geschwister

Artikelnummer: 4461

Ein Buch das erklärt, wie Maxime zu seinem Geschwister kam - und seine zwei Mütter zum zweiten Kind.

10,90 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Maxime wird bald drei Jahre alt, lebt mit seinen Eltern in einer WG und wünscht sich Geschwister. Mindestens eins. Und er hat Glück, denn Mama und Mami finden die Idee gar nicht schlecht. Und sie wissen auch, wie so ein Baby gemacht wird. 

Wo kommen Babys her und was braucht man dazu? Und wie kommt ein Frauenpaar zum Kind? Diese Fragen interessieren nicht nur Kinder aus Regenbogenfamilien. Auch ihre Cousins und Cousinen wollen das wissen, ebenso wie die Kinder und Erzieher*innen aus der Krabbelgruppe.

"Maxime will ein Geschwister" erzählt die Geschichte in einfachen Worten und vermittelt eine unkomplizierte Sicht auf die Dinge, die von Zwei- bis Dreijährigen gut verstanden wird.

Autor*in / Hrsg.: Cai Schmitz-Weicht
Illustrator*in: Ka Schmitz
Kinderbuch zu: Sexualität & Aufklärung Alltag & kindliche Entwicklung Regenbogenfamilie & Adoption Kinder of Color
Weitere Informationen: Umfang: 22 S., farbig
Einband: Softcover, Klammerheftung
Einband: 14 x 14 cm
Gewicht: 44 g
Lesealter: 2+
Erscheinungdatum: 2015

Rezension auf dem Blog feminist bookshelf:

"Maxime will ein Geschwister" ist ein Aufklärungsbuch, das sich mit dem Schwangerschwerden bei einem cis-lesbischen Elternpaar beschäftigt. Es ist 2015 im Atelier 9 ¾-Verlag erschienen. Verfasst wurde es, wie auch schon "Wie Lotta geboren wurde", von Cai Schmitz-Weicht und bebildert von Ka Schmitz. Das Buch kostet 10€.

Zur Geschichte
Maxime ist das Kind eines cis-lesbischen Paares. Er und seine Mütter leben gemeinsam in einer Wohngemeinschaft. Eines Tages möchte Maxime ein Geschwisterkind. Darauf hin erklärt das Buch mit biologisch korrekten Begriffen auf sehr einfache Weise, wie das Schwangerwerden bei zwei Cis-Müttern funktioniert.

Fazit
Auf die Bücher aus dem Atelier 9 ¾-Verlag ist Verlass. Dieses Buch ist definitiv empfehlenswert, weil es mit einfachen Worten das Schwangerwerden in einer cis-lesbischen Beziehung erklärt. Auch dieses Buch wird vom Verlag "für Menschen ab zwei" empfohlen.

» zur Rezension auf www.feministbookshelf.com

Durchschnittliche Artikelbewertung

5 Sterne
4 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie Ihre Meinung zu diesem Buch oder Medienprodukt auf FEMBooks.:

Einträge gesamt: 1
3 von 5 Nettes Buch, aber ich habe mir mehr erhofft

Das Buch ist eher ein dünnes Heftchen (wie ein Pixie-Buch).
Die Geschichte ist schön, ich hätte mir aber noch mehr Inhalt gewünscht. Auch wenn es ein Buch zur Erklärung/Veranschaulichung für Kinder ist, dachte ich, es geht eventuell noch mehr in die Tiefe.
Die Illustration auf der Seite, auf der das Baby zur Welt kommt ist mit dem vielen schwarz etwas düster für ein eigentlich so freudiges Ereignis.

., 15.10.2020
Einträge gesamt: 1