Christa Hämmerle: Heimat / Front. Geschlechtergeschichte(n) des Ersten Weltkriegs in Österreich-Ungarn

Artikelnummer: 978-3-205-79471-4

Die Katastrophe des Ersten Weltkriegs zeigt sich erst dann umfassend, wenn die engen Verschränkungen zwischen "Front" und "Heimatfront" als Voraussetzung moderner Kriegsführung berücksichtigt werden...

29,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Die Katastrophe des Ersten Weltkriegs zeigt sich erst dann umfassend, wenn die engen Verschränkungen zwischen "Front" und "Heimatfront" als Voraussetzung moderner Kriegsführung berücksichtigt werden. Auf der Basis einer großen Bandbreite von Selbstzeugnissen macht das Buch die Militarisierung der gesamten Gesellschaft - von Männern wie von Frauen und Kindern - sowie verschiedene Kriegsalltage und Gewalterfahrungen sichtbar. Es handelt von k. u. k. Mannschaftssoldaten und Offizieren ebenso wie von Armeeschwestern und Rotkreuzhelferinnen, den "Liebesgaben" für die Soldaten herstellenden Schulmädchen und in der "Kriegsfürsorge" engagierten Frauen.

Insgesamt bietet der Band neben einer kritischen Forschungsbilanz eine facettenreiche Frauen- und Geschlechtergeschichte des Ersten Weltkriegs in Österreich-Ungarn.

Inhalt


Autor*in / Hrsg.: Christa Hämmerle
Zeitepoche(n): 20. und 21. Jh.
Weitere Informationen: Umfang: 250 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 12 x 21 x 13.9 cm
Gewicht: 395 g 
Erscheinungsdatum: 24.01.2014

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: