Christina Mundlos: Mütterterror. Angst, Neid und Aggressionen unter Müttern

Artikelnummer: 978-3-8288-2968-8

Kristina Schröder, Eva Herman und die neue Qualität des Mütterterrors. Mütter haben ein schlechtes Gewissen. Denn Mütter leben in der Angst, keine gute Mutter zu sein, in der Erziehung der lieben Kleinen etwas falsch zu machen oder gar für eine 'Rabenmutter' gehalten zu werden...

19,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Kristina Schröder, Eva Herman und die neue Qualität des Mütterterrors. Mütter haben ein schlechtes Gewissen. Denn Mütter leben in der Angst, keine gute Mutter zu sein, in der Erziehung der lieben Kleinen etwas falsch zu machen oder gar für eine 'Rabenmutter' gehalten zu werden. Sobald eine Frau Mutter wird, scheint die ganze Welt ein Anrecht darauf zu haben, sie zu kritisieren und zu bevormunden. Und von wem kommt dabei die heftigste Kritik, meist noch im Gewand gutgemeinter Ratschläge? Von den Müttern selbst! Einerseits wird Müttern ein Expertinnen-Status in Erziehungsangelegenheiten zugewiesen, andererseits werden sie unablässig mit Ratschlägen und Besserwisserei überhäuft.

Christina Mundlos beleuchtet die historischen, sozialen, politischen und psychologischen Hintergründe dieses Mütterterrors. Anhand zahlreicher Beispiele, zeigt sie wo der Mütterterror stattfindet, warum sich Mütter gegenseitig fertig machen, wie man sich ihm entziehen kann und warum Kristina Schröders Familienpolitik den Mütterterror letztlich anheizen wird. Ihre Forderung: Mütter müssen sich von dem traditionellen, frauenverachtenden Mütterbild emanzipieren und sich mehr als Interessengemeinschaft begreifen. Nur so können sie ihre gemeinsamen Ziele in Partnerschaft und Politik verwirklichen und das gesellschaftliche Mütterbild verändern (nicht zuletzt zum Wohl der Kinder).

Inhalt


Autor*in / Hrsg.: Christina Mundlos
Familienthemen: Muttersein
Details: Umfang: 190 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.4 x 21.1 x 15
Gewicht: 287 g
Erscheinungsdatum: 02.07.2012

~ INHALT ~

"Treffend beschrieben und fundiert recherchiert werden die Machenschaften der "Müttermafia" dargestellt. Ein wirklich tolles Buch, was einen an so manchen Stellen schmunzeln und nicken lässt."
(www.fachbuchkritik.de, 14.09.2012)

Rezension von Marie Reusch auf querelles-net:

Das gesellschaftliche Mutterbild und die politische Regulierung von Mutterschaft, so die Kernthese von Christina Mundlos, isolieren Mütter voneinander, fördern Konkurrenz unter ihnen und verhindern somit Solidarität und gemeinsame befreiende Aktionen. Das Sachbuch kann als eine Art Ratgeber gelesen werden, der zum Widerstand gegen etablierte Vorstellungen der 'guten Mutter' ermuntert. Dies ist begrüßenswert und überfällig. Mundlos reproduziert jedoch bestimmte Verkürzungen, die in der politischen und medialen Diskussion über Mutterschaft vorgenommen werden, so etwa die fast ausschließliche Fokussierung auf Probleme der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Hier zeigen sich Problemstellungen, die einer feministischen Bearbeitung bedürfen.

Der Ratgeber-Markt zum Thema Mutterschaft ist groß, und neuerdings mehren sich Bücher darüber, wie Mütter trotz der Vielzahl an Herausforderungen, die an sie gestellt werden, noch Spaß am Leben behalten können. In diesen Büchern wird das gesellschaftliche Mutterbild analysiert, problematisiert und in unterschiedlichem Ausmaß zurückgewiesen. Diesem neuen Genre der 'Widerstands-Ratgeber' kann auch das Buch von Christina Mundlos zugeordnet werden, das in der Sachbuch-Reihe des Wissenschaftsverlags Tectum erschienen ist. Die Soziologin befasst sich darin mit den individuellen und gesellschaftspolitischen Auswirkungen des Mutterbilds. Sozialpsychologisch, soziologisch, politikwissenschaftlich und durchaus auch feministisch inspiriert, analysiert sie ein Phänomen, das sie als gesellschaftlich dominant darstellt und das ihrer Meinung nach politischen und gesellschaftlichen Veränderungen im Weg steht: den sogenannten 'Mütterterror'.

» weiterlesen auf querelles-net.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: