Christina Peetz: Helen Flanders Dunbar - Die Mutter der Psychosomatik

Artikelnummer: 978-3-8471-0083-6

Helen Flanders Dunbar (1902-1959) war eine Pionierin auf dem Gebiet der Psychosomatik. Sie wurde in Chicago geboren und studierte zeitgleich an drei verschiedenen Universitäten Philosophie, Theologie und Medizin...

34,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Helen Flanders Dunbar (1902-1959) war eine Pionierin auf dem Gebiet der Psychosomatik. Sie wurde in Chicago geboren und studierte zeitgleich an drei verschiedenen Universitäten Philosophie, Theologie und Medizin. In späteren Jahren unterhielt sie eine Praxis, arbeitete an Krankenhäusern, engagierte sich in Lehre und Forschung und gründete die Zeitschrift Psychosomatic Medicine. In ihrem sehr arbeitsreichen Leben verfasste sie neben zahlreichen Zeitschriftenartikeln neun große Werke, die in ihrer Zeit revolutionäre neue Ansichten über das Zusammenwirken der Seele und des Körpers aufzeigten. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist diese bemerkenswerte Wissenschaftlerin jedoch in Vergessenheit geraten. Helen Flanders erweist sich als fortschrittlich denkende Medizinerin, Psychologin, Philosophin und Psychoanalytikerin, die die Fähigkeit besaß, außerhalb von vorgefertigten Meinungen und abgegrenzten Fachgebieten zu denken. Sie trägt den Titel 'Mutter der Psychosomatik' zu Recht.

Autor*in / Hrsg.: Christina Peetz
Biografien von/über: Psychologinnen Wissenschaftlerinnen
Zeitepoche: 20. und 21. Jh.
Weitere Informationen: Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 1.5 x 24.7 x 16.5
Gewicht: 386 g
Erscheinungsdatum: 17.07.2013

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: