Claudia Haarmann: Mütter sind auch Menschen. Was Töchter und Mütter voneinander wissen sollten

Artikelnummer: 978-3-936937-90-9

Die erfolgreiche Autorin Claudia Haarmann plädiert in ihrem Buch für eine neue Beziehungskultur zwischen Müttern und Töchtern. Ihre Hauptthese: Jede Mutter will ihrem Kind das Beste geben, doch es gibt etwas in ihrem Leben, das sie daran hindert.

19,50 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand



Die Mutter ist unsere erste Bezugsperson und die Verbindung mit ihr prägt uns fürs Leben. Einmal Mutter immer Mutter? Die erfolgreiche Autorin Claudia Haarmann plädiert in ihrem Buch für eine neue Beziehungskultur zwischen Müttern und Töchtern. Ihre Hauptthese: Jede Mutter will ihrem Kind das Beste geben, doch es gibt etwas in ihrem Leben, das sie daran hindert.

Neueste Erkenntnisse aus Hirnforschung und Traumatherapie heranziehend, erklärt die Autorin, wie die erlebten Traumata früherer Generationen Kriege, Gewalterfahrungen, Verluste, Schweigen das Verhältnis zwischen Müttern und Töchtern, Eltern und Kindern nachhaltig beeinflussen. In Gesprächen mit Experten und in der Betrachtung von Lebensgeschichten ganz normaler Mütter und Töchter arbeitet sie heraus, wie eine respektvolle Ablösung und gegenseitige Annahme aussehen könnte.

Die überarbeitete, erweiterte Ausgabe enthält zwei zusätzliche Themen. Ausführlich beschreibt Claudia Haarmann Situationen des Kontaktabbruchs zwischen Mutter und Tochter und untersucht die daraus entstehenden Folgen. Ein weiteres Kapitel beleuchtet frühkindliche Bindungserfahrungen und deren Auswirkungen auf das Sexualleben Erwachsener.

Autor*in / Hrsg.: Claudia Haarmann
Familienthemen: Mutter-Tochter-Beziehung
Details: Umfang: 315 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.9 x 20.8 x 13.7
Gewicht: 385 g
Erscheinungsdatum: 22.04.2012

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Kontaktdaten