Corinna Bath, Hanna Meißner, Stephan Trinkaus, Susanne Völker: Geschlechter Interferenzen: Wissensformen - Subjektivierungsweisen - Materialisierungen

Artikelnummer: 978-3-643-10904-0

Dieser Band bildet den Auftakt zu einer interdisziplinären Buchreihe, die Geschlecht als ein paradigmatisches Feld versteht, in dem sich Prozesse der Konstituierung sozio-materialer Phänomene analysieren und begreifen lassen.

19,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Dieser Band bildet den Auftakt zu einer interdisziplinären Buchreihe, die Geschlecht als ein paradigmatisches Feld versteht, in dem sich Prozesse der Konstituierung sozio-materialer Phänomene analysieren und begreifen lassen. Mit dem aus der feministischen Wissenschaftsforschung stammenden Konzept der Interferenz machen die Herausgeber/innen einen Vorschlag, die Verhältnisse von Materie und Diskurs, Technik und Sozialem, Körper und Wissen neu zu denken. Damit - das soll dieser Band entfalten - entstehen disziplinäre Interferenzmuster, in denen Unerwartetes sichtbar werden und scheinbar Selbstverständliches verschwinden kann.

In vier Aufsätzen erproben die Herausgeber/innen das Konzept der Geschlechter Interferenzen aus den Perspektiven der Technikwissenschaftsforschung, der praxeologischen Soziologie, der Wissenschafts- und Gesellschaftstheorie und der Medien- und Kulturwissenschaft. Eröffnet wird der Band mit einem Gastbeitrag von Karen Barad: der deutschsprachigen Übersetzung des Kapitels "Diffractions" (Interferenzen) aus ihrem Buch "Meeting the Universe Halfway".

Autor*in / Hrsg.: Stephan Trinkaus Hanna Meißner Corinna Bath Susanne Völker
Weitere Informationen: Geschlechter Interferenzen 1
Umfang: 256 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B) 1.9 x 21 x 14.7 cm
Gewicht: 354 g
Erscheinungsdatum: 05.01.2013

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: