Corinna Schmechel: Auspowern und Empowern? Eine Ethnografie queerer Fitnesskultur, KörperKulturen

Artikelnummer: 978-3-8376-6085-2

Inwiefern ist ein positives Körpererleben auch für queere Menschen an normative Konzepte von Geschlechtlichkeit, Körperlichkeit und Subjektivität gebunden? Corinna Schmechels emotionstheoretischer Ansatz zeigt fundiert die immanenten Ambivalenzen eines normkritischen »Empowerment durch Sport« im Kontext der Fitnesskultur als spätmoderner Subjekt- und Körperkultur auf.

45,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Inwiefern ist ein positives Körpererleben auch für queere Menschen an normative Konzepte von Geschlechtlichkeit, Körperlichkeit und Subjektivität gebunden? Corinna Schmechels emotionstheoretischer Ansatz zeigt fundiert die immanenten Ambivalenzen eines normkritischen »Empowerment durch Sport« im Kontext der Fitnesskultur als spätmoderner Subjekt- und Körperkultur auf.

Leseprobe

Auspowern und Empowern

PDF
Leseprobe

Autor*in / Hrsg.: Corinna Schmechel
Perspektiven: queer
Details: KörperKulturen
Einbandart: kartoniert
Umfang: 330 S., 2 s/w Fotos, 13 Farbfotos, Dispersionsbindung
Format (T/L/B): 2.3 x 22.7 x 14.8 cm
Gewicht: 515 g
Erscheinungsdatum: 16.02.2022

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: