DAS ARGUMENT 303 - Aneignungskämpfe in Geschlechterverhältnissen

Artikelnummer: argument 303


12,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



INHALT

Gioconda Belli: Zeichen im Sand

Aktuelle Analysen
Gabriel Tortella: Europakrise: Deutsche Verantwortung
Negen Jansen: Vom Umgang mit Niederlagen: Defätistische Bemerkungen zu Blockupy 2013
Luz Gómez García: Ägypten: Folgen eines Staatsstreichs
Sinan Özbek: Ein 'Türkischer Sommer'?

Aneignungskämpfe in Geschlechterverhältnissen
Frigga Haug: Menschsein können oder: Welche Aneignung für das weibliche Geschlecht? Editorial
Meg Luxton: Unsere Geschichte zurückgewinnen und unsere Politik wiederbeleben
Adelheid Biesecker, Sabine Hofmeister und Uta von Winterfeld: Draußen? Zur Dialektik von Enteignung und Aneignung und zu deren aktuellen Erscheinungsformen
Ruth May: Inbesitznahme des Städtischen
Katharina Schwabedissen: Wenn bei anderen das Licht ausgeht, haben Sie Zeit: Die Aneignung der Sehnsucht nach einer anderen Zeit durch Frauenzeitschriften
Sabine Plonz: Prekarisierung hinter sich lassen, ohne Prekarität zu leugnen: Diskursive Wiederaneignungen und ethisches Projekt
Frigga Haug: Was bringt Gramsci für das Ringen um eine feministische Politik in der Linken?
Ines Philipp: Machtaneignung: Über die paradoxe Stärke der Frauen im sozialistischen Projekt. Venezolanische Erfahrungen

***

Wolf-Dieter Narr: Die Bundesrepublik Deutschland - ein Land (fast) ohne Schatten. Über Geschichte und solche, die über Geschichte schreiben

Autor*in / Hrsg.: Argument Redaktion
politische Themen: politische Kämpfe Protest & Widerstand Prekarisierung Wirtschafts/Finanzkrise Kapitalismuskritik
Weitere Informationen: 55. JAHRGANG · HEFT 4 / 2013
Format: 210 x 148 x 12
Erscheinungsdatum: 31.12.2013

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: