Daisy Rubiera Castillo: Ich, Reyita. Ein kubanisches Leben

Artikelnummer: 978-3-85869-695-3

Maria de los Reyes Castillo Bueno, genannt »Reyita«, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Kuba geboren. Ihre Eltern waren als Sklaven aus Westafrika nach Kuba verschleppt worden. Schwarz, arm und eine Frau. Schlechte Voraussetzungen, um - wie sie es immer gewollt hat - »das Meine zu finden«, den Respekt der Leute zu gewinnen und ihren Kindern zu einem besseren Leben zu verhelfen.

19,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Maria de los Reyes Castillo Bueno, genannt »Reyita«, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Kuba geboren. Ihre Eltern waren als Sklaven aus Westafrika nach Kuba verschleppt worden. Schwarz, arm und eine Frau. Schlechte Voraussetzungen, um - wie sie es immer gewollt hat - »das Meine zu finden«, den Respekt der Leute zu gewinnen und ihren Kindern zu einem besseren Leben zu verhelfen. Aber genau das gelingt ihr, und die Rezepte dafür erzählt die Vierundneunzigjährige mit Humor, Lebensfreude und Liebe zu den Menschen; und mit sehr viel Stolz auf ihre 118 Nachkommen!

»Ich, Reyita« schildert eine doppelte Emanzipation, die laut der Erzählerin am Ende ihres Lebens keineswegs abgeschlossen ist.

Autor*in / Hrsg.: Daisy Rubiera Castillo
weitere Themen: Schwarze Frauen
Frauenleben in: Lateinamerika
Land im Fokus: Kuba
Details: Originaltitel: Reyita, sencillamente
Übersetzt von: Max Zeuske 
Umfang: 208 S., mit s/w Fotos
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.5 x 21 x 18 cm
Gewicht: 275 g
Erscheinungsdatum: 10.02.2016

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: