Dennis Krämer: Intersexualität im Sport. Mediale und medizinische Körperpolitiken

Artikelnummer: 978-3-8376-5035-8

Mit der Geschlechtszugehörigkeit ist eine spezifische Vorstellung von körperlicher Leistungsfähigkeit verbunden. Im Sport zeigt sich diese darin, dass eine Trennung in Männer und Frauen als grundlegende Voraussetzung erachtet wird, um fairen Wettbewerb zu ermöglichen.

40,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Mit der Geschlechtszugehörigkeit ist eine spezifische Vorstellung von körperlicher Leistungsfähigkeit verbunden. Im Sport zeigt sich diese darin, dass eine Trennung in Männer und Frauen als grundlegende Voraussetzung erachtet wird, um fairen Wettbewerb zu ermöglichen. Doch was bedeutet eine solche Trennung für intersexuelle Sportler*innen, die sich schon körperlich der Zweigeschlechterordnung entziehen? Dennis Krämer arbeitet aus soziologischer, medizinischer und sexualwissenschaftlicher Perspektive die existierenden Vorstellungen über Intersexualität als zeitgenössische Körperpolitiken heraus und reflektiert ihre Entstehung unter Berücksichtigung der gesellschaftlichen Verhältnisse.

Leseprobe

Intersexualität im Sport

PDF
Leseprobe

Autor*in / Hrsg.: Dennis Krämer
Wissenschaft: Sexualwissenschaft
politische Themen: Intersexualität/Intergeschlechtlichkeit
Details: Materialitäten 26
Einbandart: kartoniert
Umfang: 462 S., 22 s/w Fotos, 16 Farbfotos, Klebebindung
Maße (L/B/H): 22,5/15/3,3 cm
Gewicht 663 g
Erscheinungsdatum: 15.04.2020

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: