Dirk Reinhardt: Über die Berge und über das Meer

Artikelnummer: 978-3-8369-5676-5

Jedes Jahr im Frühling kommen die Nomaden auf dem Weg zu ihrem Sommerlager in den afghanischen Bergen in Sorayas Dorf vorbei. Mit ihnen kommt Tarek, der so wunderbare Geschichten zu erzählen weiß. Doch dieses Jahr wartet Soraya vergeblich auf ihn. Als siebte Tochter ist sie einem alten Brauch zufolge als Junge aufgewachsen, konnte sich frei bewegen und zur Schule gehen.

~ LESEPROBE ~
Kategorie(n):

14,95 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Jedes Jahr im Frühling kommen die Nomaden auf dem Weg zu ihrem Sommerlager in den afghanischen Bergen in Sorayas Dorf vorbei. Mit ihnen kommt Tarek, der so wunderbare Geschichten zu erzählen weiß. Doch dieses Jahr wartet Soraya vergeblich auf ihn.
Als siebte Tochter ist sie einem alten Brauch zufolge als Junge aufgewachsen, konnte sich frei bewegen und zur Schule gehen. Mit vierzehn Jahren hat sie jedoch das Alter erreicht, wo sie schon längst wieder als Mädchen leben sollte, in der Stille des Hauses. Die Taliban drängen unmissverständlich darauf. Auch Tarek haben sie bedroht. Sie erwarten, dass der erfahrene Spurenleser für sie arbeitet.
Tarek und Soraya sehen keinen anderen Ausweg: Unabhängig voneinander machen sie sich auf in die Fremde. In den Bergen treffen sie unverhofft aufeinander.

Ein atmosphärischer Roman von Abschied und Aufbruch, poetisch und packend zugleich.

Nominiert für den Jugendliteraturpreis 2020. Jugendjury

Jurybegründung


Zwei Jugendliche werden unabhängig voneinander von den Taliban bedroht und müssen aus ihrem jeweiligen Zuhause in Afghanistan fliehen. Sie fliehen nicht aus eigenem Willen oder aus Hoffnung auf ein besseres Leben. Wenn sie überleben wollen, bleibt ihnen keine andere Wahl. Ihre Väter legen das Schicksal von Soraya und Tarek in die Hände von Schleppern. Die Leserinnen und Leser verfolgen die Ereignisse auf zwei unterschiedlichen Fluchtrouten der völlig auf sich gestellten Jugendlichen. Ihre Wege durch die Berge und über das Meer mit den Zielen Deutschland (Tarek) und erst Türkei, dann Deutschland (Soraya) sind voller Gefahren und Schikanen. Man kann sich das Grauen nur zu gut vorstellen. Trotz allem finden beide immer wieder Hoffnung in Begegnungen mit Menschen, die sie unterstützen, und in Freundschaften, die sich entwickeln. Außerdem wird schnell klar, dass das Leben in Deutschland nicht nur für Soraya und Tarek eine große Herausforderung darstellt. Denn obwohl die beiden fiktive Personen sind, so stehen sie doch stellvertretend für viele junge Flüchtlinge aus Afghanistan und wirken sehr authentisch.

Dirk Reinhardt hat sorgfältig recherchiert, mit zahlreichen jungen Flüchtlingen gesprochen und sich ihrer Schicksale angenommen. Entsprechend ergreifend und mitreißend ist sein Roman geworden. Ein schmerzhaftes und wirklich wichtiges Buch, das uns nicht nur hilft, Geflüchtete zu verstehen, sondern uns auch einen guten Einblick in die kulturellen Hintergründe afghanischer Flüchtlinge bietet. Ein sehr beeindruckendes Jugendbuch, das man nicht so schnell vergisst!

Autor*in / Hrsg.: Dirk Reinhardt
Jugendbuch zu: Geschlechtsidentitäten Flucht, Migration & Abschiebung
Land im Fokus: Afghanistan
Details: Einbandart: gebunden
Umfang: 320 S. 
Format (T/L/B): 3 x 22 x 14.6 cm
Gewicht: 530 g
Lesealter: 13+
Erscheinungsdatum: 25.01.2019
Leseprobe:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: