Drei Fotografinnen: Ilse Bing, Grete Stern, Ellen Auerbach - Drei Filmporträts von Antonia Lerch

Artikelnummer: 978-3-84881-042-0

1992 besuchte die Berliner Dokumentarfilmmacherin Antonia Lerch die drei Künstlerinnen in New York und Buenos Aires. Drei Filmporträts sind entstanden, »drei echte stille Sensationen« (Süddeutsche Zeitung).

~ TRAILER ~
Kategorie(n):

9,90 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Ilse Bing, Grete Stern und Ellen Auerbach - alle um 1900 geboren, jüdischer Abstammung, in Deutschland studiert, in den 1930ern emigriert. Jede von ihnen eine aussergewöhnliche Fotografin.

1992 besuchte die Berliner Dokumentarfilmmacherin Antonia Lerch die drei Künstlerinnen in New York und Buenos Aires. Drei Filmporträts sind entstanden, »drei echte stille Sensationen« (Süddeutsche Zeitung). Antonia Lerch lässt die Fotografinnen für sich sprechen, behutsam, ohne Wortkommentar und aufgesetzte Inszenierung. Dadurch entstehen unmittelbare, anrührende Filme, in denen Persönlichkeitsgeschichte, Zeitgeschichte und Geschichte der Fotografie auf harmonische Weise zusammenfließen. Aufwühlendes Kulturzeugnis einer vergangenen Generation.

Bonusmaterial:
zum Teil entl./span. OV mit dt. UT; Ausführliches PDF-Booklet


Regisseur*in: Antonia Lerch
Details: ARTE EDITION 2018
Umfang: 168 Min.
Einband: DVD
Format (T/L/B): 1.5 x 19 x 13.5 cm
Gewicht: 83 g
Erscheinungsdatum: 28.09.2018

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: