E. Amy Buller: Finsternis in Deutschland. Was die Deutschen dachten. Interviews eines Engländerin 1934 - 1938

Artikelnummer: 978-3-945543-09-2

Immer wieder reist die in England lebende Ernestine Amy Buller nach Deutschland und führt hier, insbesondere zwischen 1934 und 1938, intensive Gespräche mit Menschen unterschiedlicher Gesellschaftsschichten. Sie möchte verstehen, warum in einem so kultivierten Land so viele Menschen der Nazi-Ideologie verfallen konnten.

24,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Wie gerät ein ganzes Volk in die Fänge des Extremismus und was denken ganz normale Menschen darüber?
Ein hochaktuelles Buch!

Immer wieder reist die in England lebende Ernestine Amy Buller nach Deutschland und führt hier, insbesondere zwischen 1934 und 1938, intensive Gespräche mit Menschen unterschiedlicher Gesellschaftsschichten.
Sie möchte verstehen, warum in einem so kultivierten Land so viele Menschen der Nazi-Ideologie verfallen konnten. Ihre Gespräche mit Offizieren, Studenten,Hausfrauen, Beamten, Pastoren, aristokratischen Großgrundbesitzern u.v.a. veröffentlicht sie 1943 in England unter dem Titel "Darkness over Germany".
Die Stimmen dieser Zeitzeugen sind weitaus differenzierter, als wir vielleicht annehmen würden. Das Buch nimmt uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit und lässt uns an Diskussionen teilhaben, als hätten wir sie selbst erlebt.
Es ist eine echte Entdeckung.

Autor*in / Hrsg.: E. Amy Buller
Zeitepoche(n): 20. und 21. Jh.
politische Themen: Nationalsozialismus
Details: Originaltitel: Darkness over Germany
Übersetzt: von Michael Pfingstl
Umfang: 352 S., 30 Illustr., Abbildungen
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 3.3 x 21.5 x 15.5 cm
Gewicht: 617 g
Erscheinungsdatum: 25.04.2016

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: