Elisabeth Etz: Nach vorn

Artikelnummer: 978-3-7022-3700-4

'Geheilt' auch wenn sich die Ärzte stets davor scheuen, ein 'endgültig' davor zu setzen. Aber die 17jährige Helene gilt als geheilt. Der Port ist draußen, der Krebs gibt Ruhe, er ist nicht noch einmal wiedergekommen. Es ist vorbei, die Zeit im Krankenhaus, die Zeit des Bangens, Kämpfens, Aushaltens. Also auf ins Leben, die Schule abschließen, nach vorn blicken.

~ LESEPROBE ~
Kategorie(n):

16,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Das mit der Tapferkeit ist eine große Lüge

'Geheilt' auch wenn sich die Ärzte stets davor scheuen, ein 'endgültig' davor zu setzen. Aber die 17jährige Helene gilt als geheilt. Der Port ist draußen, der Krebs gibt Ruhe, er ist nicht noch einmal wiedergekommen. Es ist vorbei, die Zeit im Krankenhaus, die Zeit des Bangens, Kämpfens, Aushaltens. Also auf ins Leben, die Schule abschließen, nach vorn blicken.

Doch der Krebs hat Spuren hinterlassen - nicht nur in Form der langen Narbe seitlich am Oberkörper. Man kann nicht einfach dort weitermachen, wo man vor eineinhalb Jahren aufhören musste. Man kann nicht einfach den Schalter umkippen und wieder ein 'normaler' Teenager sein.

In ihrer ganz besonderen, annähernd sachlich-nüchternen und gleichzeitig tief berührenden Sprache erzählt Elisabeth Etz von Helene, die ihren alten Spitznamen ablegt und statt Lene nun Hel genannt werden will - Hel wie Hölle. Die gute Freundinnen und Freunde verliert, um an einem unerwarteten Ort neue zu finden. Die sich langsam in ein Leben zurückarbeitet, das mit ihrem alten nur mehr wenig zu tun hat. Die Beziehungen aufbaut, sich der Liebe nähert und auch da neue Wege suchen muss. Und die letztlich erkennt, dass man nicht völlig allein nach vorn blicken muss.

Und die, die gestorben sind, waren die einfach nicht tapfer genug?
  • Fokus auf das Leben nach einer 'geheilten' Krebserkrankung
  • vorbei heißt noch lange nicht vorbei
  • unaufgeregt, unsentimental und gleichzeitig berührend
3. Platz bei FM4-Wortlaut 2016 (als Kurzgeschichte)

Leseprobe

Nach vorn

PDF
Leseprobe

Autor*in / Hrsg.: Elisabeth Etz
Jugendbuch zu: Krankheit & Krisen
Details: Umfang: 208 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 2.5 x 21 x 15.5 cm
Gewicht: 486 g
Lesealter: 14+
Erscheinungsdatum: 25.08.2018
Rezension bei kidsbestbooks:

Die 17-jährige Helene gilt als geheilt. Der Port ist draußen, der Krebs gibt Ruhe, er ist nicht noch einmal wiedergekommen. Aber der Krebs hat dennoch Spuren hinterlassen - nicht nur in Form der langen Narbe seitlich am Oberkörper. Helene kann nicht einfach dort weitermachen, wo sie vor eineinhalb Jahren aufhören musste.

Sie legt ihren alten Spitznamen ab und nennt sich statt Lene nun Hel - Hel wie Hölle. Entfremdet sich absichtlich von ihrem Freund Marc, in den sie nicht verliebt ist, sondern eher in die Vorstellung, verliebt zu sein. Ihre Freunde ziehen sich vor der fremd gewordenen Helene zurück, und diese sucht sich ein neues Leben, das mit ihrem alten nur wenig zu tun hat. Und sie erkennt schließlich, dass man nicht völlig allein nach vorn blicken und ein Risiko wagen muss für den Schritt in ein anderes Leben.

In dieser realistischen Geschichte geht es um die an Krebs erkrankte Helene, die bei dem Versuch an ihr altes Leben anzuknüpfen, in einen Zwiespalt gerät. Die liebevolle Betreuung ihrer Eltern wird ihr zu viel, die Beziehung zu ihrem neuen Freund beendet sie, ohne die Gefühle des Freundes zu berücksichtigen. Die Zurückweisung ihrer Freunde, die ihre Entscheidung nicht nachvollziehen können, nimmt sie in Kauf. Es wird deutlich, dass ein Zurück in ihr altes Leben für Helene unmöglich ist. Die Nähe zum Tod und der schmerzhafte Weg bis zur Gesundung haben Helen in einem Ausmaß verändert, das die Menschen in ihrem Umfeld nicht nachvollziehen können. Gerade die Zwiespältigkeit im Umgang mit ihrer Familie und Freunden wird sehr realistisch geschildert. Helene entscheidet selbst wie sie ihr zukünftiges Leben gestalten will, ohne sich selbst und andere zu belügen, und reift durch diesen Prozess. Auch wenn dieses Buch wegen der nicht durchweg sympathisch wirkenden Helene eine echte Herausforderung ist, gewinnt diese Geschichte gerade durch die Brüche in ihrer Entwicklung. Ein sehr empfehlenswertes Buch, insbesondere für Menschen, die sich mit der gleichen Problematik auseinandersetzen müssen.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: