Elke Kleinau, Jeannette Windheuser (Hrsg.): Generation und Sexualität. Jahrbuch erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung 16/2020

Artikelnummer: 978-3-8474-2394-2

Welche Beziehung Besteht zwischen Generation und Sexualität? Diese Frage ist für die Erziehungswissenschaft wie auch für die historische und theoretische Geschlechterforschung sehr bedeutsam. Die Beiträge des Jahrbuchs untersuchen diesen Zusammenhang im historischen und gegenwärtigen Geschlechter- und Generationenverhältnis unter Berücksichtigung unterschiedlicher feministischer Theorieströmungen.

24,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Welche Beziehung Besteht zwischen Generation und Sexualität? Diese Frage ist für die Erziehungswissenschaft wie auch für die historische und theoretische Geschlechterforschung sehr bedeutsam. Die Beiträge des Jahrbuchs untersuchen diesen Zusammenhang im historischen und gegenwärtigen Geschlechter- und Generationenverhältnis unter Berücksichtigung unterschiedlicher feministischer Theorieströmungen.

Der Zusammenhang von Generation und Sexualität wird häufig auf Gewalt oder Fortpflanzung reduziert. Dabei zeigen aktuelle Konflikte um Sexuelle Bildung in Schule und Kita, um Schwangerschaftsabbruch, Sexualstrafrecht und sexuelle Übergriffe, wie emanzipative Bestrebungen und Forderungen nach Schutz verschoben und für antifeministische und (rechts-)konservative Positionen instrumentalisiert werden.

Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass das Thema Generation und Sexualität sowohl mit den Frauenbewegungen des 19. und 20. Jahrhunderts als auch mit deren Freiheitsbestrebungen verknüpft war. Zwar setzten sich Frauenbewegungen und feministische Theorie mit der Gewalt im Sexuellen, im Geschlechter- und im Generationenverhältnis auseinander, aber ebenso waren Fragen der freien Gestaltung von Sexualität wie auch der Reproduktionsfunktion von entscheidender Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund beschäftigen sich die Beiträge des Jahrbuchs mit dem Zusammenhang von Generation und Sexualität aus historischer wie theoretischer Perspektive. Dabei werden ebenso pädagogisch relevante Phänomene des Geschlechterverhältnisses der Gegenwart in den Blick genommen wie auch deren Verhandlung im 19. und 20. Jahrhundert. Dazu gehören insbesondere Untersuchungen über Versuche, den kindlichen Körper zuzurichten und über weibliche Sexualität zu verfügen. Nicht zuletzt stellt sich an dieser Stelle auch die Frage, welchem (generationalen) Wandel die Frauenbewegungen, ihre möglichen Nachfolger*innen und das feministische Denken hinsichtlich des genannten Gegenstandes unterliegen.

Leseprobe

Generation und Sexualität

PDF
Leseprobe

Autor*in / Hrsg.: Elke Kleinau Jeannette Windheuser
Wissenschaft: Sexualwissenschaft
Details: Einbandart: kartoniert
Umfang: 161 S.
Format (T/L/B): 1 x 21.2 x 14.7 cm
Gewicht: 240 g
Erscheinungsdatum: 30.03.2020

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: