Enne Koens, Maartje Kuiper: Ich bin Vincent und ich habe keine Angst

Artikelnummer: 978-3-8369-5679-6

Vincent ist elf Jahre alt und er weiß alles über das Überleben in der Wildnis. Sein Lieblingsbuch ist das große Survival-Handbuch, er kennt es fast auswendig. Ums Überleben geht es für ihn auch täglich in der Schule, denn er wird von den anderen schikaniert. Und nun steht die Klassenfahrt bevor.
Kategorie(n):

15,00 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Vincent ist elf Jahre alt und er weiß alles über das Überleben in der Wildnis. Sein Lieblingsbuch ist das große Survival-Handbuch, er kennt es fast auswendig. Ums Überleben geht es für ihn auch täglich in der Schule, denn er wird von den anderen schikaniert. Und nun steht die Klassenfahrt bevor. Einziger Lichtblick ist die neue Mitschülerin Jacqueline, genannt »Die Jacke«. Sie spricht vier Sprachen, surft, spielt E-Gitarre. Sie ist überhaupt ziemlich cool und sie scheint Vincent zu mögen. Auf der Klassenfahrt läuft die Situation dann völlig aus dem Ruder. Mitten in der Nacht findet sich Vincent allein im stockdunklen Wald wieder ...
Eine spannende und berührende Geschichte übers Normal- und Anderssein, Mobbing und über das tägliche Überleben.

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2020, Kategorie Kinderbuch

Jurybegründung:


Vincent wird von seinen Mitschülern seit langer Zeit brutal gequält, weshalb er der bevorstehenden Klassenreise mit Grauen entgegensieht. Mithilfe eines Survival-Handbuches versucht er sich auf jede Art von Angriff vorzubereiten. Sein einziges Ziel: Überleben. Schonungslos beschreibt Enne Koens den Versuch des elfjährigen Vincent, ein normales Leben zu führen. Doch sein Alltag ohne Freunde, immer in der Außenseiterrolle, ständig voller Angst vor den anderen Jungen, in einer Phantasiewelt, in der er mit Tieren spricht, lässt Normalität nicht zu. Auf der Klassenreise eskaliert die Situation und Vincent flieht in den Wald, um seinen Peinigern zu entgehen. Sein Survivalwissen hilft ihm mit seinen Ängsten umzugehen und die Nacht im Wald zu überstehen. Zum Glück gibt es "Die Jacke", eine Klassenkameradin, die ihn im Wald sucht und ihm beweist, dass er es wert ist, gefunden zu werden. Daraufhin öffnet Vincent sich, besiegt seine Angst und stellt sich seinen Peinigern.

Enne Koens berichtet konsequent nur aus der Perspektive von Vincent und führt so die Mechanismen von Mobbing sehr eindrücklich vor Augen. Die herausragenden Illustrationen von Maartje Kuiper und die in grün und schwarz gehaltenen Vignetten, machen das Buch zu einem Gesamtkunstwerk, das der Schwere des Themas entspricht und trotzdem, in der stimmigen Übersetzung von Andrea Kluitman, Platz lässt für eine abenteuerliche und zeitweise humorvolle Lesart.

Autor*in / Hrsg.: Enne Koens
Illustrator*in: Maartje Kuiper
Kinderbuch zu: Mobbing und Ausgrenzung
Details: Originaltitel: Ik ben Vincent en ik ben niet bang
Illustriert von: Maartje Kujper
Übersetzt von: Andrea Kluitmann
Einbandart: gebunden
Umfang: 192 S., durchgehend zweifarbig illustriert
Format (T/L/B): 2.1 x 21.5 x 15.2 cm
Gewicht: 468 g
Lesealter: 9+
Erscheinungsdatum: 25.06.2019
»Ein eindringliches Buch. Hubert Filser«
Süddeutsche Zeitung

»Eindringlich, anrührend, dabei aber auch absolut unterhaltsam - ein sehr lohnendes Buch!«
Stiftung Lesen

»Unsentimental und durchaus mit Humor erzählt die Niederländerin Enne Koens von Mobbing - und wie man auch im Alltag überleben kann.«
Redaktionsnetzwerk Deutschland

»Ein berührendes, ein hoffnungsvolles Kinderbuch mit wunderschönen Illustrationen und einer Sprache voller Poesie
Buch des Monats, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

»Mobbing ist kein angenehmes Thema ... Die Geschichte macht Mut, sich zu wehren, wenn man Angst hat, zur Schule zu gehen
Petra Bamberger, Dein Spiegel

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: