Eske Wollrad: Weißsein im Widerspruch. Feministische Perspektiven auf Rassismus, Kultur und Religion

Artikelnummer: 978-3-89741-176-0

Erstmals in deutscher Sprache wird hier die Normativität von Weißsein als 'Rasse'-Konstrukt und gewaltvolle gesellschaftliche Realität problematisiert.

20,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Erstmals in deutscher Sprache wird hier die Normativität von Weißsein als 'Rasse'-Konstrukt und gewaltvolle gesellschaftliche Realität problematisiert. Die Entstehungsgeschichte 'Weißer Vorherrschaft', die Politik von Rassifizierung und ihre theologische Legitimation werden interdisziplinär analysiert. Die Darstellung dokumentiert historische Prozesse des 'Weiß-Werdens' verschiedener Gruppen sowie die konzeptuelle Instabilität der Kategorie 'Weißsein'. Neben den Grundlagen der »Critical Whiteness Studies« thematisiert die Autorin auch Schwachstellen hiesiger Rassismus- und Geschlechterforschung im Hinblick auf die Auseinandersetzung mit postkolonialer Theoriebildung und bietet Ansätze für antirassistische Bündnisarbeit.

Autor*in / Hrsg.: Eske Wollrad
politische Themen: Rassismus & kulturelle Hegemonie
Details: Umfang: 217 S.
Einband: Paperback
Format (T/L/B): 1.6 x 21 x 14 cm
Gewicht: 323 g
Erscheinungsdatum: 27.04.2005

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: