Evi Hartmann: Wie viele Sklaven halten Sie? Über Globalisierung und Moral

Artikelnummer: 978-3-593-50543-5

Wenn Sie Kleidung tragen, Nahrung zu sich nehmen, ein Auto fahren oder ein Smartphone haben, arbeiten derzeit ungefähr 60 Sklaven für Sie und mich. Ob wir wollen oder nicht. Und ohne dass wir das veranlasst hätten. Wie fühlen Sie sich damit? Dies fragt BWL-Professorin Evi Hartmann und meint es nicht rhetorisch!

17,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Moral lässt sich nicht outsourcen!

Wenn Sie Kleidung tragen, Nahrung zu sich nehmen, ein Auto fahren oder ein Smartphone haben, arbeiten derzeit ungefähr 60 Sklaven für Sie und mich. Ob wir wollen oder nicht. Und ohne dass wir das veranlasst hätten. Wie fühlen Sie sich damit? Dies fragt BWL-Professorin Evi Hartmann und meint es nicht rhetorisch!

Unsere Wirtschaft macht uns alle zu Sklavenhaltern - das führt uns jedes Drei-Euro-T-Shirt und jede Reportage über die Sweatshops in der Dritten Welt vor Augen. Dennoch machen wir weiter mit. Wir können die Globalisierung nicht abschaffen, auch können wir die Spielregeln nicht ändern. Doch wir können anders spielen, zeigt die Expertin für globale Netzwerke.

Evi Hartmanns Buch
  • zeigt: Menschen werden ausgepresst, Preise immer stärker gedrückt. Die Fabrikarbeiterinnen in den Sweatshops verlieren Gesundheit und Leben und wir unsere moralischen Grundsätze, intakte Umwelt und Weltklima. Wir wissen das und wir machen trotzdem alle immer weiter mit als Unternehmer, Manager, Professoren, Lehrer, Konsumenten.
  • ist weit mehr als eine kritische Analyse.
  • ist ein Wegweiser, wie Fairplay in der Globalisierung funktioniert aufgezeichnet von einer BWLProfessorin und vierfachen Mutter.
  • ist drastisch, originell und aus dem persönlichen und unternehmerischen Alltag gegriffen. Ihr Fazit: Fairplay ist möglich, jeden Tag neu!
  • ist die persönlichste Globalisierungskritik, die Sie je gelesen haben.
  • ist keine Aufforderung, die Globalisierung abzuschaffen.
  • bietet eine Anleitung zum kritischen Denken und pragmatischen Handeln.

 


politische Themen: Globalisierung
Autor*in / Hrsg.: Evi Hartmann
Details: Umfang: 224 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 1.8 x 21.6 x 13.6 cm
Gewicht: 327 g
Erscheinungsdatum: 18.02.2016

~ LESEPROBE ~

» Interview mit der Autorin

Rezension in der Zeitung Vorwärts:

Das T-Shirt für drei Euro, die Jeans für zehn? Den Preis für diese "Schnäppchen" zahlen andere. Evi Hartmann hat über die Schattenseiten unseres Konsums ein Buch geschrieben. Die Klare Botschaft: Es gibt Möglichkeiten, aus diesem System auszubrechen.

Wieder einmal ein Schnäppchen gemacht? Die Jeans für zehn Euro und dazu fünf T-Shirts, die nur drei Euro pro Stück gekostet haben? Wer denkt schon darüber nach, welchen Preis andere dafür zahlen? Zum Beispiel die Näherinnen in Bangladesh und anderswo, die in den sogenannten Sweatshops oft sieben Tage in der Woche schuften und dennoch sich und ihre Familie nicht satt bekommen. Evi Hermann, BWL-Professorin in Erlangen, hat über die Schattenseiten der Globalisierung und unseren häufig gedankenlosen Konsum ein so provozierendes wie lesenswertes Buch geschrieben. Der Titel: "Wie viele Sklaven halten Sie? Über Globalisierung und Moral".

Schufterei unter Extrembedingungen

Evi Hermann ist keine weltfremde Träumerin. Sie bildet künftige Manager aus und sagt: "Das Thema 'Moral' ist im Lehrplan nicht vorgesehen." Würde Moral bei den Auftraggebern eine Rolle spielen, dann gäbe es vermutlich keine Kinderlöhne von 50 Cent für 14 Stunden Arbeit und keine Näherinnenlöhne von drei Dollar für 12-14 Stunden Schufterei unter Extrembedingungen.

» weiterlesen auf vorwaerts.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: