Farida Akhter: Samenkörner sozialer Bewegungen. Frauenbewegungen und andere Bewegungen in Bangladesh und weltweit

Artikelnummer: 978-3-86226-032-4

''Seeds of Movements - Samenkörner sozialer Bewegungen. Frauenbewegungen und andere Bewegungen in Bangladesh und weltweit'' Ein merkwürdiger Titel. Wie kann man Bewegungen säen? Soziale und politische Bewegungen werden doch ''gemacht'', ''organisiert''...

44,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 16 - 20 Werktage



''Seeds of Movements - Samenkörner sozialer Bewegungen. Frauenbewegungen und andere Bewegungen in Bangladesh und weltweit''
Ein merkwürdiger Titel. Wie kann man Bewegungen säen? Soziale und politische Bewegungen werden doch ''gemacht'', ''organisiert'' oder sie entstehen ''irgendwie''.

Doch dieses Buch von Farida Akhter handelt von Bewegungen, die sie mit anderen ''gesät'' hat und in denen sie bis heute aktiv ist. Das bedeutet, dass sie einige Samenkörner in die Erde geworfen hat - Samenkörner, die zur Erhaltung des Lebens auf diesem Planeten notwendig sind. Die Akteurinnen dieser Bewegungen sind vor allem Frauen auf dem Land. Solche Samenkörner sind zuerst unsichtbar, dann keimen sie, gehen auf, wachsen zu Pflanzen heran, breiten ihr Wurzelwerk und ihre Äste immer weiter aus. Aus ihnen entstehen wieder neue Samenkörner und neue Pflanzen. Eine Bewegung bringt eine andere hervor. Von diesem Prozess des Säens, Pflegens, Erntens und Verbreitens solcher Bewegungen handelt dieses Buch. Farida Akhter ist eine Säerin. 

Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Maria Mies. Sie ist eine international bekannte Aktivistin und Forscherin,die sich in der Frauen-, Ökologie-, Friedens- und Antglobalisierungsbewegung engagiert hat. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen. Ihre Bücher gelten weltweit als ausgesprochene Klassiker.

Rezension von Maria Mies


Autor*in / Hrsg.: Farida Akhter Maria Mies
politische Themen: Umwelt, Klima & Landwirtschaft
Weitere Informationen: Frauen, Gesellschaft, Kritik
Herausgegeben von: Maria Mies
Übersetzt von: Irene Hagemeier
Einbandart: kartoniert
Umfang: XXXI, 311 S.
Format (T/L/B): 2 x 21 x 15 cm
Gewicht: 464 g
Erscheinungsdatum: 06.03.2015

Eingehend verdeutlicht Farida Akhter an zahlreichen Beispielen, welchen Schaden Entwicklungspolitik an Mensch, Tier und Natur verursachen kann, wenn sie sich nicht mit den lokalen Gegebenheiten vertraut macht und zu sehr von den Interessen großer Konzerne (wie etwa im Bereich des gentechnisch veränderten Saatguts) geleitet wird.'
Kristina Weber, in: aep informationen. Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft 3/2011, S. 54f.

'...das von Maria Mies herausgegebene Buch [ist] mit Gewinn zu lesen, gerade weil den Anliegen arm gemachter Frauen - nicht nur - in Südasien sonst wenig Aufmerksamkeit eingeräumt wird. Und das Farida Akhter als Sozialforscherin wie als Aktivistin Beeindruckendes leistet, hat mensch spätenstens durch diese 'Samenkörner' erfahren.'
Ariane Dettloff, in: Contraste. Die Monatszeitschrift für Selbstorganisation, Nr. 324 vom September 2011, S. 14.

'Im Gegensatz zu vielen Büchern über die Dritte Welt bleibt Farida Akhter nicht bei der bloßen Beschreibung der schlechten Verhältnisse in den armen und reichen Ländern stehen, sondern zeigt, dass eine 'andere Welt' nicht nur möglich ist, sondern dass sie schon begonnen hat.'
Neue Rheinische Zeitung vom 15.06.2011

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: