Gerda Muller: Jetzt sind auch die Kirschen reif! Wo kommen all die Früchte her

Artikelnummer: 978-3-89565-335-3

Nach ihrem Bilderbuch 'Was wächst denn da?', in dem Gerda Muller die kleine Sophie den Gemüsegarten im Jahreslauf erleben ließ, lenkt sie nun den Blick auf jene Früchte, die auf Bäumen, Büschen oder Sträuchern wachsen.
Kategorie(n):

14,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Nach ihrem Bilderbuch 'Was wächst denn da?', in dem Gerda Muller die kleine Sophie den Gemüsegarten im Jahreslauf erleben ließ, lenkt sie nun den Blick auf jene Früchte, die auf Bäumen, Büschen oder Sträuchern wachsen. Ob Apfel oder Heidelbeere, Kiwi oder Mango, Sophie lernt sie alle kennen, von der Blüte bis zur Marmelade. Außerdem verrät sie Interessantes am Rande: Dass Ohrwürmer Läuse fressen, Erdbeeren Scheinfrüchte sind oder warum um einen Nussbaum herum nichts wächst. Erneut bereitet Gerda Muller mit feinem Strich ein Thema so auf, dass man Kinder damit lustvoll für Garten und Natur begeistern kann.


Autor*in / Hrsg.: Gerda Muller
Kinderbuch zu: Natur und Umwelt
Details: Originaltitel: La fête des fruits
Übersetzt von: Tatjana Kröll
Umfang: 40 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 0.9 x 29.5 x 27.5 cm
Gewicht: 525 g
Lesealter: 5+
Erscheinungsdatum: 06.02.2017

~ LESEPROBE ~

Rezension bei kidsbestbooks:

Als Sophie auch in diesem Jahr zu Tante Helene, Onkel Max und Cousin Michel aufs Land fährt, freut sie sich. Denn dort wachsen die herrlichsten Früchte. Und als die Kirschen reif sind, wird sogar ein Kirschfest gefeiert und Sophie ist überrascht, wie viele verschiedene Sorten es davon gibt. Aber Michel zeigt ihr auch noch die anderen Obstbäume: Äpfel, Birnen und Pflaumen. Die Zwetschgen schmecken nicht nur Sophie, sondern auch den Insekten. Deshalb packt Michel einige Birnen in Papiertüten, um sie abzulenken. Als Sophies Vater am Abend anruft und Sophie mitteilt, dass sie bald in den Süden ziehen, ist Sophie traurig. Jetzt muss sie Abschied von ihren Verwandten und Freunden nehmen. Doch schon bald lernt sie Manon kennen, die gegenüber ihres neuen Hauses wohnt und Sophie frischen Orangensaft mitbringt. Denn hier im Süden wachsen nicht nur Orangen, sondern auch Clementinen, Grapefruits, Zitronen, Melonen, Aprikosen, Feigen, Granatäpfel, Oliven, Mandeln und Kakis.

Im Herbst hilft Sophie ihrer neuen Freundin Manon und deren Freunden, die Walnüsse mit einer Stange von den Bäumen abzuschlagen. Da ist die Ernte der wilden Brombeeren viel leichter und sie schmecken viel besser als die Brombeeren im Garten, findet Sophie. In den Bergen ganz in der Nähe von Sophies neuem Zuhause lebt ein alter Freund ihres Vaters, der sie zur Esskastanienernte einlädt. Auch in der Schule lernt Sophie viele weitere Früchte aus aller Welt kennen. Denn ihre Lehrerin macht mit ihnen eine Ausstellung, die zeigt, wie alle exotischen Früchte aus dem Supermarkt wachsen. In der Schule können die Eltern die tollen Bilder bewundern, die die Schüler gemalt haben und viel über die verschiedenen Früchte erfahren. Und vielleicht besucht Sophie einmal all die Länder, in denen die vielen Früchte wachsen, über die sie so viel gelernt hat.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: