Grit Behse-Bartels: Vaterkompetenz aus der Perspektive von Vätern. Eine qualitative Studie in einem stigmatisierten und strukturell benachteiligten Stadtteil

Artikelnummer: 978-3-8474-0106-3

Die Lebenswirklichkeit von Vätern aus stigmatisierten und strukturell belasteten Stadtteilen wurde in der Familienforschung bisher kaum beachtet. Dabei stellt sie einen wichtigen Ansatz für die (früh)pädagogische Forschung und die Frage nach kindlichen Bildungsprozessen dar.

44,00 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Die Lebenswirklichkeit von Vätern aus stigmatisierten und strukturell belasteten Stadtteilen wurde in der Familienforschung bisher kaum beachtet. Dabei stellt sie einen wichtigen Ansatz für die (früh)pädagogische Forschung und die Frage nach kindlichen Bildungsprozessen dar.

Diesen Ansatz greift die Autorin auf und nimmt die Herausforderungen und Ressourcen von engagierten Vätern in einem stigmatisierten und strukturell benachteiligten Stadtteil in Sachsen-Anhalt in den Blick. Dabei verdeutlichen vier Fallbeispiele aus der Perspektive von interviewten Vätern, was 'Vaterkompetenz' ausmacht.

Aus dem Inhalt: 
- Herausforderungen und Potentiale von Vätern in einem stigmatisierten und strukturell benachteiligten Sozialraum in Sachsen-Anhalt: Theoretische Grundlagen der Studie und Entwicklung der Forschungsfrage 
- Qualitative Studie mit Vätern in einem stigmatisierten und strukturell benachteiligten Stadtteil: Methodische Grundlagen und Entwicklungen 
- "Da muß der Vater ran" ? Fallporträts aus Silberhöhe 
- 'Vaterkomptenz' aus der Pespektive von Vätern in Halle-Silberhöhe - Theorieentwicklung und Perspektivenerweiterung

Autor*in / Hrsg.: Grit Behse-Bartels
Weitere Informationen: ZBBS-Buchreihe: Studien zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung 
Umfang: 390 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 2.2 x 21.1 x 14.9
Gewicht: 521 g
Erscheinungsdatum: 19.06.2013

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: