Günter Berger (Hrsg.) Ein Heiratsnetzwerk der Aufklärung. Briefwechsel der Großen Landgräfin Caroline von Hessen-Darmstadt mit Friedrich II. und Amalie von Preußen

Artikelnummer: 978-3-428-14675-8

Zur rechten Zeit am richtigen Ort: Mit viel Esprit, Charme und Ehrgeiz versteht es Caroline von Hessen-Darmstadt, Landgräfin eines verschuldeten Fürstentums, während eines Aufenthaltes in Preußen Kontakte zu Amalie von Preußen herzustellen.

29,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Zur rechten Zeit am richtigen Ort: Mit viel Esprit, Charme und Ehrgeiz versteht es Caroline von Hessen-Darmstadt, Landgräfin eines verschuldeten Fürstentums, während eines Aufenthaltes in Preußen Kontakte zu Amalie von Preußen herzustellen. Diese Kontakte, einen Eheskandal in Berlin und günstige politische Konstellationen zwischen Preußen und Russland nutzt sie in intensivem Briefaustausch mit der preußischen Prinzessin und deren Bruder Friedrich II., um zwei Töchter, die eine auf dem preußischen Königsthron, die andere als Gattin des russischen Thronfolgers, zu etablieren.

In den 60 ausgewählten Briefen, alle in elegantem Französisch abgefasst und hier nach den Originalen teils neu, teils erstmals übersetzt, gewähren Caroline, Amalie und Friedrich offen, oft auch schonungslos, Einblicke in Kultur, Hofleben und die Praxis höfischer Heiratsvermittlung in Zeiten der Aufklärung.


Autor*in / Hrsg.: Günter Berger
Zeitepoche(n): 18. und 19. Jh.
Weitere Informationen: Übersetzt von: Günter Berger 
Umfang: 159 S.
Einband: Kartoniert
Gewicht: 221 g
Erscheinungsdatum: 15.07.2015

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: