Hedwig Herold-Schmidt: Florence Nightingale. Die Frau hinter der Legende

Artikelnummer: 978-3-8062-4055-9

Reformerin, Gesundheitsexpertin oder psychisch labile Intrigantiner - war Florence Nightingale wirklich? Schon zu Lebzeiten begannen Heroisierung und Mythenbildung, gleichzeitig musste sie sich auch immer wieder scharfe Kritik gefallen lassen. Die Historikerin Hedwig Herold-Schmidt hat sich auf Spurensuche begeben und zeichnet das Bild einer faszinierenden Frau, die oft mit den Beschränkungen ihrer Zeit kämpfte.

~ LESEPROBE ~

30,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Weder Engel noch Emanze: Portrait einer kontroversen Persönlichkeit

Reformerin, Gesundheitsexpertin oder psychisch labile Intrigantiner - war Florence Nightingale wirklich? Schon zu Lebzeiten begannen Heroisierung und Mythenbildung, gleichzeitig musste sie sich auch immer wieder scharfe Kritik gefallen lassen. Die Historikerin Hedwig Herold-Schmidt hat sich auf Spurensuche begeben und zeichnet das Bild einer faszinierenden Frau, die oft mit den Beschränkungen ihrer Zeit kämpfte:
  • Kindheit und Jugend: Eine ausgezeichnete Ausbildung, aber wenig Raum zur Entfaltung
  • Ausgedehnte Reisen und erste Überlegungen zur Krankenpflege
  • Krimkrieg: Konflikte mit Militärführung und Verehrung durch einfache Soldaten
  • Wieder Zuhause: Einsatz als Expertin für öffentliche Gesundheitsfürsorge trotz Invalidität
  • Eine fesselnde Biografie, die interessante Anekdoten mit einem spannenden Gesellschaftsportrait des 19. Jahrhunderts verbindet!
Eine mutige Vorkämpferin für Gesundheitswesen, Krankenpflege und Frauenrechte

Florence Nightingale war weit mehr als die gütige "Lady with the Lamp" im Kriegslazarett. Wieder aus dem Krimkrieg zurückgekehrt, setzte sie ihre Bekanntheit Zeit ihres Lebens für Reformen in Gesundheits- und Sanitätswesen ein. Sie war die Begründerin der weltlichen Krankenpflege durch Frauen, beschäftigte sich mit Kolonialfragen in Indien und gilt als Pionierin der Statistik. Ihr Eintreten für Sozialreformen und der Kampf für Frauenrechte brachten ihr nicht nur Freunde ein.

Die Autorin setzt Lob und Kritik an dieser vielschichtigen Persönlichkeit in Bezug zu den Möglichkeiten und Grenzen für Frauen im 19. Jahrhundert. Das Ergebnis ist ein faszinierendes Leseerlebnis über die Geschichte der persönlichen Emanzipation einer Frau, die mehr sein wollte als schmückende Gesellschaft in einem Salon.

Autor*in / Hrsg.: Hedwig Herold-Schmidt
Biografien von/über: Ärztinnen/Krankenschwestern Feministinnen
Zeitepoche: 20. und 21. Jh. 18. und 19. Jh.
Details: Einbandart: gebunden
Umfang: 320 S., 9 s/w Illustr.
Format (T/L/B): 2.9 x 22.2 x 15.7 cm
Gewicht: 519 g
Erscheinungsdatum: 01.03.2020

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: