Ilhan Arsel: "Frauen sind eure Äcker". Frauen im islamischen Recht

Artikelnummer: 978-3-86569-027-2

Ilhan Arsel erkannte bereits früh den erstarkenden religiösen Fundamentalismus in der Türkei. In mehreren umfassenden Werken setzte er sich kritisch mit der Religion und ihren gesellschaftlichen Auswirkungen auseinander...

24,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Ilhan Arsel erkannte bereits früh den erstarkenden religiösen Fundamentalismus in der Türkei. In mehreren umfassenden Werken setzte er sich kritisch mit der Religion und ihren gesellschaftlichen Auswirkungen auseinander. In den Mittelpunkt seiner Analyse stellte der Verfassungsrechtler das Handeln Mohammeds und die daraus abgeleiteten religiösen Gesetze, die er als Grundlage des heute noch geltenden islamischen Wertesystems kritisierte. Die ethischen Werte des Islams sah er in grundlegendem Widerspruch zur Werteordnung einer modernen Gesellschaft.

In "Frauen sind eure Äcker" zeigt Ilhan Arsel auf, wie das islamische Wertesystem ein friedliches Zusammenleben der Geschlechter behindert. Aus dem Blickwinkel eines von humanistischen Werten durchdrungenen Bewusstseins stellt er die erniedrigende Rolle der Frau, wie sie durch den Koran und durch die Überlieferungen in Gesellschaft und Familie festgeschrieben wird, dar.

Leseprobe


Autor*in / Hrsg.: Ilhan Arsel
Religion: Islam
Weitere Informationen: Übersetzt von: Arzu Tuoker
Umfang: 395 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 2.2 x 20.5 x 13.6 cm
Gewicht: 505 g
Erscheinungsdatum: 15.07.2011

~ LESEPROBE ~

Das Buch ist ein hoch politisches Buch, besagt es doch, dass die Gleichberechtigung von Frauen, wie sie in demokratischen Staaten vertreten wird, mit dem Islam und dem islamischen Recht nicht vereinbar ist und damit auch die geltenden islamischen, ethischen Werte nicht mit denen einer aufgeklärten, demokratischen Gesellschaft vereinbar sind. (...) Ilhan Arsel zeigt in seinem Buch ..., wie das islamische Wertesystem, aus dem Koran begründet, die Liebe zwischen Mann und Frau vergiftet und respektvolle Familienbeziehungen untergräbt. Wie es auch den Mann beleidigt, denn er wird zum Sklavenhalter seiner Frau gemacht, hilflos seinem sexuellen Trieb ausgeliefert, sobald er ein Frauenhaar erblickt. (...) Es ist ein Buch gegen religiösen Fanatismus getragen von humanistischen Werten und Menschenrechten.
(Monika Jarosch in aep informationen 4/2012)

Pressestimmen zur Originalausgabe:

Ich empfehle alle religiösen und laizistischen Menschen, dieses außerordentliche Werk von Anfang bis zum Ende zu lesen. Dieses Buch zeigt, wie sehr das Verständnis der religiösen Reaktionäre außerhalb unseres Jahrhunderts liegt.
(Talat Halman, Milliyet, 15. Februar 1988)

Für Ilhan Arsel bilden die Forschung und die Kritik der religiösen Bücher den Maßstab der Zivilisation. Er durchforstete die Quellen des Judentums, des Christentums und des Islam. Er widmete sein Leben der wissenschaftlichen Forschung dieser Themen. Seine geistige und Zivilcourage sind wegweisend.
(Dogu Perinçek, 2000?e Dogru,12. März 1989)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: