Ingrid Mwangi, Robert Hutter: Intruders

Artikelnummer: 978-3-86984-307-0

Ingrid Mwangi ist neben Wangechi Mutu die bekannteste Künstlerin mit kenianischen Wurzeln in der internationalen Kunstwelt. Sie wuchs in Kenia auf, bevor sie mit der Familie im Alter von 15 Jahren nach Deutschland auswanderte.

34,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Ingrid Mwangi ist neben Wangechi Mutu die bekannteste Künstlerin mit kenianischen Wurzeln in der internationalen Kunstwelt. Sie wuchs in Kenia auf, bevor sie mit der Familie im Alter von 15 Jahren nach Deutschland auswanderte.

Mit Robert Hutter bildet sie einen "doublebodied artist" mit einer fusionierten Biografie. Die biografische Komplexität setzen Mwangi Hutter künstlerisch ein, wobei ihnen die eigenen Körper als Medien dienen. Mit ihnen intervenieren sie, setzen sich in rituell wirkenden Handlungen externen Eingriffen aus und dokumentieren körperliche Veränderungen in Video und Fotografie. Sie dringen in die Lebenswelt der Betrachter ein und provozieren Reaktionen, welche die Rassismen in Identitätskonstruktionen bloßlegen und die Konstruiertheit von Identität und Authentizität enthüllen. Auf diese Weise schaffen sie Anreize für die Betrachter, sich mit Fragen von Identität in multikulturellen Gesellschaften auseinanderzusetzen.

In the international art world, Ingrid Mwangi is, alongside Wangechi Mutu, the best-known artist with a Kenyan background. The daughter of a German mother and a Kenyan father, she grew up in Kenya before the family relocated to Germany when she was 15.

Together with Robert Hutter, she forms a double-bodied artist with a fused biography: a compound name, born in Nairobi Ludwigshafen . Mwangi Hutter s works, created in an intercultural context, have opened up new horizons for both cultures. They have presented stimuli to enable viewers to think about questions of identity in multi-cultural societies a theme that is just as topical in Berlin as it is in Nairobi. With its cultural work, the German Embassy in Nairobi endeavors to bring Kenyans and Germans closer together, both to discover the commonalities and to overcome differences in the two cultures. To this end, Mwangi Hutter have contributed an intriguing piece of work.

Kunst: Video Fotografie
Weitere Informationen: Hrsg.: Goethe Institut Nairobi
Sprache: Deutsch, Englisch 
Umfang: ca. 112 S., zahlr. farb. Abb.
Einband: Gebunden
Gewicht: 1.028g
Erscheinungsdatum: 17.05.2013

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: