Ingrid Ovedie Volden: Unendlich mal unendlich mal mehr

Artikelnummer: 978-3-522-18461-8

Pia liebt gerade Zahlen, denn die lassen sich teilen, ohne sie kaputt zu machen. Als Pia in der Schule zuerst die absolut unperfekte Zahl Pi kennenlernt und sich dann auch noch mit ihrem Angst-Element Wasser anfreunden soll, droht sie den Boden unter den Füßen zu verlieren.

~ LESEPROBE ~
Kategorie(n):

12,99 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Bezaubernd, vielschichtig und in jeder Hinsicht außergewöhnlich ist dieser Debütroman für Kinder ab 10 Jahren.

Pia liebt gerade Zahlen, denn die lassen sich teilen, ohne sie kaputt zu machen. Als Pia in der Schule zuerst die absolut unperfekte Zahl Pi kennenlernt und sich dann auch noch mit ihrem Angst-Element Wasser anfreunden soll, droht sie den Boden unter den Füßen zu verlieren. Ausgerechnet Tom, der Propellerjunge aus dem Schwimmbad, bietet ihr in diesem Moment Halt. Ihm zuliebe kauft sie sich sogar eine Schwimmbrille und wagt sich mit dem Kopf unter Wasser - und plötzlich ergibt alles einen Sinn.


Autor*in / Hrsg.: Ingrid Ovedie Volden
Kinderbuch zu: Freundschaft Kinder stark machen
Details: Originaltitel: Alt som teller
Illustriert von: Felicitas Horstschäfer
Übersetzt von: Nora Pröfrock 
Umfang: 180 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 2.1 x 21 x 15.2 cm
Gewicht: 370 g
Lesealter: 10+
Erscheinungsdatum: 13.09.2018
Rezension bei kidsbestbooks:

Petra liebt gerade Zahlen, denn die lassen sich teilen, ohne sie kaputt zu machen. Sie mag Fußball, ihren Kumpel Chris und ihre beste Freundin Melika. Aber direkt nach dem ersten Schultag in diesem Jahr verändert sich alles in Petras streng geregeltem Leben. Sie muss zum Schulpsychologen, der sie damit beauftragt, Pi-Zahlen auswendig zu lernen und ins Wasser zu gehen. Ausgerechnet ungerade Zahlen, die kein Ende haben! Vieles andere kann Petra nämlich in ihrem Leben kontrollieren, alle Schuhe sorgsam in einer Reihe aufstellen, nie über Gullydeckel und auf keinen Fall ins Wasser gehen!

Aber nachdem es ihr gelungen ist, immerhin zehn Pi-Zahlen auswendig zu lernen, geht sie ins Schwimmbad, um zuzusehen. Dort lernt sie Thomas kennen, den sie in ihrem gelben Schreibheft nur Propellerjunge nennt. Thomas gelingt es nach einiger Zeit, sie ins Wasser zu locken. Ihm zuliebe wagt sie sich sogar mit dem Kopf unter Wasser. Dass sie darüber fast ihre Freunde vergisst, rächt sich bald. Chris wird nach einem Wutanfall der Schule verwiesen und Melika hat große Angst um ihren Bruder Javid, der bei dem verzweifelten Versuch den Ärmelkanal zu durchschwimmen, beinahe ertrinkt. Petra heißt übersetzt der Fels, und der muss sie jetzt sein, damit ihre Freunde auf sie bauen können!

In dieser warmherzigen, beeindruckenden und mitreißenden Freundschaftsgeschichte geht es um Petra, die starre Regeln braucht, um ihr Leben zu bewältigen. Als sie aus dem ihr bekannten Schema herausgerissen wird und einen Jungen kennenlernt, dem sie vertrauen kann, wächst Petra plötzlich über sich hinaus. In dem Moment, in dem sie die selbst aufgestellten Regeln übertritt, gelingt es ihr, nicht nur sich selbst, sondern auch ihren Freunden zu helfen.

» zur Rezension auf kidsbestbooks.com

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: