Joan Schenkar: Die talentierte Miss Highsmith

Artikelnummer: 978-3-257-06898-6

Die maßgebliche Biographie über das mysteriöse Leben und die phantastische Schöpferkraft von Patricia Highsmith. Minutiös recherchiert und außergewöhnlich vergnüglich zu lesen, mit einem Bildteil und vielen zeitgenössischen Dokumenten im Anhang.

29,90 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Die maßgebliche Biographie über das mysteriöse Leben und die phantastische Schöpferkraft von Patricia Highsmith. Minutiös recherchiert und außergewöhnlich vergnüglich zu lesen, mit einem Bildteil und vielen zeitgenössischen Dokumenten im Anhang. Das Standardwerk zum Ausnahmetalent unter den Kriminalschriftstellerinnen.

Als Schriftstellerin ein Ausnahmetalent und weltberühmt, erscheint Patricia Highsmith umso mysteriöser und widersprüchlicher, je weiter man unter die Oberfläche der Gerüchte taucht: Nach außen verschlossen wie eine Auster, hinterließ sie Abertausende von Seiten intimster Einblicke in ihr Schlaf- und Arbeitszimmer. Von Kind an überzeugt, im Körper eines Jungen geboren zu sein, sind ihre (meist weiblichen) Geliebten so zahlreich wie die perfiden Verbrechen ihrer (meist männlichen) Romanfiguren. Sie galt als scheu und lebte zunehmend zurückgezogen, doch sie formte den weltberühmten Tom Ripley selbstbewusst als ihr geistiges Alter Ego. Klug, humorvoll, unverblümt und in sprühender Prosa folgt Joan Schenkar dem emotionalen Auf und Ab von Patricia Highsmiths Leben wie den Windungen eines Schneckenhauses. Jahrelange Recherche und größtenteils unveröffentlichtes Archivmaterial sowie persönliche Gespräche mit Vertrauten setzen Stück für Stück das Bild einer Frau zusammen, der es gelang, sich in aller Öffentlichkeit zu verstecken.

Autor*in / Hrsg.: Joan Schenkar
Biografien von/über: Schriftstellerinnen
Zeitepoche: 20. und 21. Jh.
Weitere Informationen: Leben und Werk von Mary Patricia Highsmith. Mit einem Bildteil
Originaltitel: The Talented Miss Highsmith
Übersetzt von: Renate Orth-Guttman, Anna-Nina Kroll, Karin Betz
Umfang: 1069 S.
Einband: Leinen
Format (T/L/B): 4 x 20.5 x 13.1 cm
Gewicht: 911 g 
Erscheinungsdatum: 09.02.2015

Rezension von Bärbel Gerdes auf AVIVA-Berlin:

In ihrer umfangreichen Biographie beschreibt die Schriftstellerin und Dramatikerin Joan Schenkar Leben und Wirken der berühmten Patricia Highsmith - und zeigt dabei deutlich, dass sie sie nicht mag.

Als Patricia Highsmith am 4. Februar 1995 starb, hinterließ sie nicht nur eine große Anzahl verstörender, hoch literarischer Kriminalromane, sondern auch Gerüchte und Halbwahrheiten um ihr Leben. Die späteren Fotos zeigen eine verhärmt wirkende, harte Frau, gerne mit Zigarette in der Hand und einer Katze in der Nähe.

Joan Schenkar, die schon mit ihrer Biographie über Oscar Wildes Nichte Dorothy Wilde Furore machte, hat sich dieses Lebens angenommen in einer sämtliche Details ausleuchtenden, dabei gut lesbaren, aber auch zu Kritik anregenden Lebensbeschreibung.

Eine ganz besondere Biographie

Über 900 Seiten mäandert dieses Buch dahin, nicht chronologisch erzählend, sondern ausufernd und wild: "Die Obsessionen, die [ihr Leben] bestimmten und ihr Schaffen inspirierten, wurden zum Ordnungsprinzip dieses Buches", heißt es im Vorwort ? und so stellt Schenkar die "reinen Fakten" kühn in einen 300-seitigen Anhang am Ende des Buches. Dadurch verschafft sie sich Freiraum für die mehr als 8000 Tagebuchseiten, die sie auswertete und die mehr als 300 Personen, die sie interviewte, um uns diese Schriftstellerin, die sie nicht mag, lebendig zu machen.

» weiterlesen auf AVIVA-Berlin.de

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: