Jörg Isermeyer: Alles andere als normal

Artikelnummer: 978-3-407-82047-1

Das ist die Geschichte von Lukas und Jule. Lukas, der Star Wars liebt und von seiner besorgten Mutter mit Anrufen terrorisiert wird. Und Jule, bei der Lukas nicht weiß, was er von ihr halten soll.
Kategorie(n):

12,95 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Das ist die Geschichte von Lukas und Jule. Lukas, der Star Wars liebt und von seiner besorgten Mutter mit Anrufen terrorisiert wird. Und Jule, bei der Lukas nicht weiß, was er von ihr halten soll.

Lukas ist zwölf, total normal und. stinklangweilig. Findet er. Eigentlich ist das aber ganz okay - bis er Jule trifft. Jule, die auf alles eine Antwort weiß. Jule, die Fremden hinterherspioniert, und Jule, die sich Geschichten ausdenkt. Aber auch Jule, die ständig Lukas' Grenzen überschreitet. Irgendwas stimmt nicht mit ihr. Wo wohnt sie? Warum ist sie ständig unterwegs? Das erfährt Lukas erst, als die beiden einer Gruppe von organisierten Fahrraddieben auf die Spur kommen und herausfinden, dass Jules Bruder in die Sache verstrickt ist.

Empfohlen von der Stiftung Lesen (2015)
Jury: "Wunderbar dialogisch erzählte Reality-Story, die auch Eltern den Spiegel vorhält!?



Autor*in / Hrsg.: Jörg Isermeyer
Kinderbuch zu: Armut & Arbeitslosigkeit Toleranz & Anders sein Freundschaft Antihelden
Details: Umfang: 213 S.
Einband: Gebunden
Format (T/L/B): 2 x 21.2 x 15.5 cm
Gewicht: 389 g
Lesealter: 10+
Erscheinungsdatum: 03.02.2014

~ LESEPROBE ~

Rezension des Leipziger Lesekompass von Leipziger Buchmesse und Stiftung Lesen (2015):

Als Star Wars-Held hätte der 12-jährige Lukas Erdmann (Achtung: Anspielung!) entschieden weniger Probleme: Schließlich muss sich Luke Skywalker bestimmt nicht mit den ständigen Kontroll-Anrufen einer überbesorgten Mutter herumplagen. Und hoffnungslos durchschnittlich und langweilig fühlt er sich sicher auch nicht! Allerdings gibt es selbst im Sternenkrieger- Universum wahrscheinlich kein Mädchen wie Jule. Die kommt nämlich im wahrsten Sinne aus einer anderen Welt, lässt sich von nichts und niemandem etwas sagen und verwickelt Lukas in eine Geschichte, gegen die seine Lieblings-Computerspiele Kinderkram sind ...

Die Kollision unterschiedlicher Lebenswelten - Armut, Helikopter-Mütter, Außenseiter, Jugendkriminalität - und ein Normalo-Held, der später am liebsten Drehbücher schreiben möchte: Dieser spannende Jugendroman, der im Wechsel von den beiden Hauptfiguren erzählt wird, beweist, dass sich all das bestens zusammenführen lässt. Die Nähe zum Alltag der Zielgruppe, der überschaubare Textumfang und die visuelle Verdeutlichung der jeweiligen Erzählperspektive erleichtern das Textverständnis und erhöhen die Lesemotivation. Ein gelungener Brückenschlag vom Kinder- zum Jugendbuch, der sowohl Jungs als auch Mädchen anspricht.

Themen: Soziale Unterschiede, Freundschaft, Solidarität, Mut und Selbstbewusstsein, Star Wars

» zur Seite des Leipziger Lesekompass

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: