Johanna Dürrholz: Die K-Frage. Was es heute bedeutet, (k)ein Kind zu wollen

Artikelnummer: 978-3-411-71764-4

Die Entscheidung für oder gegen ein eigenes Kind ist - gerade für Frauen - inzwischen oft mit Erwartungsdruck, Zweifeln und einem Gefühl der Überforderung verbunden. Auf der Basis zahlreicher Gespräche und eigener Recherchen eröffnet Johanna Dürrholz eine Vielzahl unterschiedlicher Perspektiven auf das Thema. Und macht deutlich: Die Kinderfrage geht uns alle etwas an.

~ LESEPROBE ~

18,00 €

inkl. 7% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



Die Entscheidung für oder gegen ein eigenes Kind ist - vor allem für Frauen - inzwischen häufig mit Erwartungsdruck, Zweifeln und einem Gefühl der Überforderung verbunden. Da geht es um alte und neue Rollenbilder, um die viel diskutierte Work-Life-Balance. Oder um die Frage, was eigentlich egoistischer ist: ein weiteres Kind in diese sowieso schon übervolle und krisengebeutelte Welt zu setzen oder sich bewusst kinderlos nur sich selbst zu genügen.

Johanna Dürrholz eröffnet ein breites Spektrum an Perspektiven auf das Thema. Sie spricht mit Müttern - auch bereuenden -, Vätern und überzeugten Fortpflanzungsgegnern. Mit ungewollt Kinderlosen und mit Co-Eltern, die ein neues Modell von Familie leben. Mit Reproduktionsmedizinern und Biologen, aber auch mit Freundinnen und ihrer Familie. Dabei wird deutlich: Im Meer der Möglichkeiten bleibt die Entscheidung schwer. Und zugleich ist die Antwort auf die Kinderfrage niemals losgelöst vom gesellschaftlichen Rahmen.

Autor*in / Hrsg.: Johanna Dürrholz
Familienthemen: ohne Kinder
Details: Einbandart: Paperback
Umfang: 208 S.
Format (T/L/B): 1.8 x 20.7 x 12.8 cm
Gewicht: 262 g
Erscheinungsdatum: 15.03.2021
Leseprobe:

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: