Judith Butler: Körper von Gewicht. Die diskursiven Grenzen des Geschlechts

Artikelnummer: 978-3-518-11737-8

 


16,00 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 6 - 10 Werktage



In ihrem ersten, vieldiskutierten Buch Das Unbehagen der Geschlechter, mit dem sie zum Star der feministischen Debatten anvancierte, hatte Judith Butler die These aufgestellt, daß die Geschlechtsidentität nichts natürlich Gegebenes sei, sondern sozial, kulturell und sprachlich unablässig konstituiert werde.

In Körper von Gewicht geht sie noch einen Schritt weiter: Sie entlarvt die liebgewordene Unterscheidung zwischen biologischem und sozialem Geschlecht ihrerseits als kulturell konstruierte Ideologie. Damit geraten scheinbar feststehende Kategorien wie Natur, Kultur und Körper ebenso ins Wanken wie zuvor schon die klaren Zuordnungen von Männlichkeit und Weiblichkeit. Butler fragt in ihrem "spannenden kämpferischen Werk" (Tages-Anzeiger) nach den subtilen Machtmechanismen, die hinter solchen Kategorien stehen.

Autor*in / Hrsg.: Judith Butler
Weitere Informationen: Edition Suhrkamp Bd. 1737
Originaltitel: Bodies that Matter
Umfang: 400 S.
Einband: Kartoniert
Format (T/L/B): 2 x 17.8 x 11 cm
 Gewicht: 236 g
Erscheinungsdatum: 20.12.2011

~ LESEPROBE ~

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: