Julia Hillmann: Work-Life-Balance als politisches Instrument. Staatliche Genderkonstruktionen und Lenkungsstrategien in Japan

Artikelnummer: 978-3-658-25477-3

Julia Hillmann stellt in diesem Buch die Frage, wie der Aspekt der Bekämpfung des Geburtenrückgangs in Japan als zentrales Motiv der Work-Life-Balance-Maßnahmen gegenüber dem Ziel, mehr Geschlechtergerechtigkeit zu schaffen, thematisiert wird bzw. inwieweit gleichstellungspolitische Konzepte auch für wirtschaftlich-neoliberale Ziele nutzbar gemacht werden.

44,99 €

inkl. 5% USt. , zzgl. Versand

Lieferzeit: 10 - 14 Werktage



Julia Hillmann stellt in diesem Buch die Frage, wie der Aspekt der Bekämpfung des Geburtenrückgangs in Japan als zentrales Motiv der Work-Life-Balance-Maßnahmen gegenüber dem Ziel, mehr Geschlechtergerechtigkeit zu schaffen, thematisiert wird bzw. inwieweit gleichstellungspolitische Konzepte auch für wirtschaftlich-neoliberale Ziele nutzbar gemacht werden. Die Untersuchung deckt diskursive Verknüpfungen zwischen demografischen Entwicklungen, wirtschaftlicher Rezession bzw. Wirtschaftswachstum und Geschlechterrollen auf. Dabei wird gezeigt, welche Geschlechterrollen-Leitbilder in den betreffenden Policies (de)konstruiert werden und wie Handlungsoptionen strukturiert werden.

Autor*in / Hrsg.: Julia Hillmann
Land im Fokus: Japan
Details: Einbandart: kartoniert
Umfang: XI, 262 S., 1 s/w Illustr.
Format (T/L/B): 1.6 x 21 x 14.8 cm
Gewicht: 375 g
Erscheinungsdatum: 06.03.2019

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung: